Freitag, 3. April 2015

Leseliste März

Der März war wenig ereignisreich, mein neuer Job hat mich fest im Griff, aber immerhin macht mir das Lesen wieder mehr Spaß. Doch leider fehlt mir die weiterhin die Zeit ausgiebig zu lesen und zu bloggen. Wobei das ja auch schon besser geworden ist. ;) Es gab im März sogar wieder ein paar Rezensionen und ich hoffe, ich kann weiter dran bleiben, es gab ein paar tolle Bücher in der letzten Zeit, wie z.B. die "Lockwood & Co."-Reihe von Jonathan Stroud. Im Kino waren wir im März auch nicht, obwohl ich eigentlich gerne "Seventh Son" geschaut hätte. Aber wozu gibt es Blurays und Heimkino???

Im März habe ich drei Bücher und insgesamt 1.328 Seiten gelesen. Ein viertes Buch nehme ich mit in den April. Ich habe die 1.000er-Marke im März wieder überschritten und das fühlt sich echt gut an! Ich habe übrigens drei absolut tolle Bücher gelesen, somit ist es kein Wunder gewesen, dass es so gut lief!

Hier kommen nun meine gelesenen Bücher im März und durch Klicken auf die Links kommt ihr zu den vollständigen Rezensionen (sofern sie schon online sind^^):

Mit "Die kulinarischen Anwendungsmöglichkeiten einer Kanonenkugel" von Eli Brown bin ich in den März gestartet. Mir hat diese skurrile Abenteuer-Piratengeschichte sehr gut gefallen, woran die tollen und starken Charaktere einen großen Anteil hatten. Owen Wedgwood wird vom Schrecken der Meere Hanna Mabbot entführt und auf ihrem Piratenschiff in eine Zelle gesperrt. nach ein paar Tagen bietet Hanna ihm einen Deal an: Er soll ihr immer sonntags ein kulinarisch anspruchsvolles Menü kochen und sich so sein Leben für die Folgewoche verdienen. Owen wäre kein begnadeter Koch, wenn ihn die widrigen Umstände der Kombüse auf einem Piratenschiff aufhalten könnten... Ihr solltet euch dieses Buch unbedingt mal anschauen!


Danach habe ich mir den ersten Band von "Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe" von Jonathan Stroud geschnappt. Und schwupps, war ich so tief in der Geschichte versunken, dass ich die Zeit komplett vergessen habe und das Buch partout nicht mehr aus der Hand legen konnte! Wow, Mr. Jonathan Stroud, da haben Sie eine unglaublich tolle Geschichte geschaffen, der ich restlos verfallen bin!!!! In einem alternativen London wurde die Welt von einer Geisterepidemie heimgesucht, die die Menschen zu Sicherungsmaßnahmen wie Geisterlaternen, Flußsysteme und Eisenbeschlägen an ihren Häusern gezwungen haben. Die Geisterplage hat auch Geisterjäger-Agenturen hervorgebracht und Lockwood & Co. ist solch eine Agentur, die von den jugendlichen Agenten Lockwood, Lucy und George geführt wird. das bei ihren Aufträgen nicht immer alles glatt läuft, ist ja wohl klar...

Rezension folgt!

Mein Monatshiglight im März!


Und weil es so schön war, ging es gleich weiter mit dem zweiten Band: "Lockwood & Co - Der wispernde Schädel" von Jonthan Stroud. Auch in diesem Band versucht man zusammen mit Lockwood, George und Lucy ziemlich vertrackte Kriminalfälle mit Geisterbeteiligung zu lösen. Und da ist auch noch dieser komische Schädel, mit dem George immer herumexperimentiert. Ob das alles gut gehen wird??? Auch das zweite Buch der Reihe konnte mich überzeugen und ich habe es sehr genossen. Eine tolle Jugendbuchreihe, die sich von anderen abhebt. ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Teil!!! Also: Unbedingt lesen!!!

Rezension folgt!

Kommentare:

  1. Gleich beide Lockwoods in einem Monat - gut gemacht! :D Bin schon auf deine Rezis dazu gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gel? ;) Ich hätte auch so gerne schon Band 3!!! Werde mich an die Rezis setzen.

      LG
      Kathi

      Löschen
    2. Oh ja, Band drei erwarte ich auch schon sehnsüchtig! Bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht :)
      Bis dahin freue ich mich mal auf deine Rezis ;)

      Löschen
  2. Den ersten Lockwood habe ich auch noch auf meinem SuB liegen und nach dieser kurzen Meinungsäußerung habe ich nur noch mehr Lust darauf bekommen! Bin schon gespannt auf deine Rezensionen und der April wird lesetechnisch bestimmt auch besser! :)

    Frohe Ostern und liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, nimm dir Lockwood unbedingt vor, es ist echt super!!! Es geht ja schon aufwärts, aber wenn man neben nem sehr zeitintensiven neuen Job auch mit Siebenmeilenstiefeln auf seine Hochzeit zusteuert, bleibt weniger Zeit übrig als gewünscht. ;) Wird aber bald besser werden...

      LG
      Kathi

      Löschen
  3. Hallöchen!

    Nachdem mich eine hartnäckige Leseflaute im Griff hatte, bin ich auch wieder dabei, regelmäßig zu bloggen. Bisher klappt es ganz gut. Auch wenn ich nicht mehr so viel Zeit habe zu lesen, der Job hat mich auch fest im Griff, nehme ich mir jetzt öfter die Zeit zum Buch zu greifen.

    Seventh Son haben wir im Kino gesehen und ich fand ihn überraschend gut. Ich bin ein kleiner Jeff Bridges-Fan und da war der Film, auch bei den vernichtenden Kritiken, einfach ein Muss. Hast du es denn bisher geschafft, ihn zu schauen?

    Ganz liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen