Dienstag, 10. Februar 2015

Leseliste Januar

Hach, irgendwie geht es bei mir grade ein wenig drunter und drüber und der Blog muss etwas drunter leiden. Ich komme nicht zum Rezensieren, lese nur recht wenig, aber ich glaube, nun wird es besser. Mir macht das Lesen wieder Spaß und ich habe nun auch wieder eine Busfahrt zu überbrücken und da schmökere ich mit mehr Leidenschaft in meinem Buch. Der Januar war zwar noch nicht so ergiebig, wie erhofft, aber immerhin habe ich zwei Bücher mit  976 Seiten gelesen. Im Kino waren wir nicht, so dass wir direkt zu meinen gelesenen Büchern übergehen können. Alle beide waren wirklich sehr gut!

Auf "Vollendet - Die Rache" von Neal Shusterman hatte ich mich sehr gefreut, aber obwohl das Buch wirklich gut war, hat es lange gedauert, bis ich es gelesen hatte. Der dritte Band der Reihe setzt nahtlos dort ein, wo Band zwei geendet hat: Connor und Lev sind auf der Flucht, Risa versucht unterzutauchen und Cam türmt um Risa zu suchen. Es ist spannend und es passiert auch wirklich genug, aber man merkt, dass es sich um einen Zwischenband handelt, zum ersten Mal war ich bei Neal Shustermans Reihe nicht ganz hundertprozentig überzeugt. Trotzdem absolute Leseempfehlung!!!




"Fieber" von Louise Voss und Mark Edwards war mal wieder ein Thriller nach meinem Geschmack. Ein Buch, dass eine Sogwirkung auf mich hatte, so dass ich unbedingt schnell weiterlesen musste, weil es so spannend war. Darum geht es: Kate Maddox ist nach London gekommen, um Abstand von ihrem Ehemann zu gewinnen, den sie verlassen hat. Zusammen mit ihrem Sohn möchte sich Kate in ihrer alten Heimat eine neue Existenz aufbauen. Da trifft sie zufällig einen Mann auf der Straße, der ihrer großen Liebe, die bei einem Feuer umgekommen ist, zum Verwechseln ähnlich sieht. Es ist der Bruder des Verstorbenen, der herauszufinden versucht, was mit seinem Bruder damals geschehen ist, als er als Arzt in dem Forschungszentrum arbeitete, in dem Kate als Probandin fungierte. was geschah wirklich in der Nacht des Feuers und warum kann Kate sich an kaum etwas erinnern? Lest diesen Thriller, ihr werdet es nicht bereuen!!!

1 Kommentar:

  1. Hm, echt? Schade dass es sich diesmal tatsächlich eher wie ein Zwischenband anfühlt, bisher war ich von den beiden Vorgängern ja auch restlos begeistert.
    Zu stehen habe ich das Buch natürlich schon hier, aber gelesen noch nicht.

    AntwortenLöschen