Mittwoch, 2. Juli 2014

Leseliste Juni

Hello again, lieber Juli und good bye lieber Juni! Wieso geht es momentan eigentlich so schnell, denn kaum, dass man sich versieht, ist auch schon ein neuer Monat angebrochen. Und irgendwie hab ich immer das Gefühl, nicht wirklich etwas gelesen zu haben. So geht es mir auch mit dem Juni. Aber wozu hat man denn eine Lesestatistik? ;) Wenn ich da hinein schaue, habe ich sehr wohl etwas gelesen nur nicht so viel, wie ich gerne gelesen hätte. Dazu aber gleich mehr.

Legen wir doch mit der Kino-Rückschau los: Die fällt im Juni nämlich auch überschaubar aus. Wir haben genau einen Film im Kino angesehen: "Maleficent - Die dunkle Fee" mit Angelina Jolie als eben jene böse Fee, die Dornröschen mit dem Spindel-Schlaf-Fluch belegt hat. Natürlich hat der Mäusekonzern das klassische Märchen etwas abgewandelt, was meiner Meinung nach nicht hätte sein müssen, aber das tut der absolut tollen schauspielerischen Leistung von Angelina Jolie ja  keinen Abbruch. Ich fand sie nämlich absolut toll und super besetzt. Keine der weiteren Figuren konnte ihr das Wasser reichen! So blieb Aurora (Dornröschen) ziemlich blass neben ihr und auch der König war wenig charismatisch. Nur die drei Feen, die Aurora im Wald aufgezogen haben, sorgten noch für ein paar Lacher. In diesen Film wurden viele Fantasyelemente gepackt, die mir sehr, sehr gut gefallen haben, so dass es eine kurzweilige Unterhaltung war mit einer grandiose Angelina Jolie in der Hauptrolle!

Nun zum Statistik-Teil: Ich habe im Juni sechs Bücher gelesen, von denen ich sehr begeistert war. Kein Flop war darunter, aber auch kein glattes fünf-Sterne-Buch. Insgesamt habe ich 2.624 Seiten gelesen und ich meine das waren genau so viele, wie im Mai. Da ich leider seit Juni an einer akuten Rezensionsunlust leide, habe ich bisher nur drei der sechs Juni-Bücher auch rezensiert. Dies soll sich in den nächsten Tagen aber ändern. Durch Klicken auf die Links gelangt ihr, wie immer, auf die vollständige Rezension zum jeweiligen Buch:

"Ein Kleid aus Staub" von Sarah Zettel ist ein ganz und gar ungewöhnliches Buch, das mit der Zeit besticht, in der es spielt und mit einer tollen Protagonistin. Dieser Jugend-Fantasy-Roman ist in den 1930er Jahren in Kansas, dem "Dust Bowl" der USA, angesiedelt. Durch eine lange Dürreperiode wird der Staat von heftigen Staubstürmen heimgesucht und die Bewohner fliehen ins fruchtbare Californien oder Florida. Mitten in solch einem Staubsturm verliert Callie ihre Mutter und begibt sich zusammen mit dem jungen Landstreicher Jack auf eine Suche nach ihrem Familiengeheimnis. Toll geschrieben und unheimlich charismatisch!

Dann wurde es blutig: In "Berlin Requiem" von Peter Huth greift eine mysteriöse Seuche um sich und verwandelt die Berliner Stadtteile Neukölln und Kreuzberg in Todeszonen, die von der Regierung abgeriegelt werden. Der Journalist Robert Truh muss in diese Zone um zwei Kollegen zu Hilfe zu eilen, doch ob er da leben wieder heraus kommt? "Berlin Requiem" ist ein eher ruhiger Zombie-Roman, unaufgeregt und erzählerisch stark, obwohl ich Probleme hatte, mich mit den Protagonisten zu identifizieren. Hier gibt es also nicht nur Lob, sondern auch den einen oder anderen Kritikpunkt von mir! Trotzdem ein äußerst lesenswertes Buch!

"Stranwyne Castle - Das trügerische Flüstern des Windes" von Sharon Cameron ist ein Buch, an das ich mein Leserherz verloren habe. Es ist nicht perfekt und es hat auch "nur" 4,5 Sterne von mir bekommen, aber es ist ein solch wunderbarer steampunkig angehauchter Roman, der im viktorianischen England angesiedelt ist. Das deutsche Cover ist total irreführend und hätte ich nicht das Englische gekannt, hätte ich das Buch niemals angerührt! Es geht um die 17-jährige Katharine Tulman, die nach Stranwyne Castle geschickt wird, um ihren Onkel für unzurechnungsfähig erklären zu lassen. Doch was sie auf dem Familienanwesen vorfindet, hätte sie sich niemals träumen lassen... Unbedingt lesen!!!

Das Juni-Buch für die SUB-Abbau-Challenge-vor-2012: "Im Land der Feuerblume" von Carla Federico und ein knapp 800 Seiten dicker Klopper. Aber ein GUTER Klopper!!! Ich hatte vor gaaanz langer Zeit mal eine Leseprobe gelesen (bei vorablesen.de???) und die hat mir so gut gefallen, dass ich mir das Buch irgendwann mal gekauft habe (ja, vor 2012^^). Nun kenne ich das ganze Buch und ich bin sehr, sehr angetan und unheimlich froh, dass auch die beiden Folgebände schon bei mir einziehen durften. Es ist ein typischer Auswanderer-Roman à la Sarah Lark und spielt 1852 bis 1880 in Chile, wohin Elisa mit ihrer Familie auswandert. Schon im Hamburger Hafen trifft sie auf Cornelius und Poldi, die ihren Weg begleiten werden... Das Einzige, was mich gestört hat, war die Vorhersehbarkeit der Handlung, trotzdem habe ich das Buch genossen!

Als Nächstes musste ich unbedingt wissen, wie es mit den "Monument 14" weitergeht. "Monument 14 - Die Flucht" von Emmy Laybourne ist der zweite Teil und knüpft genau am Ende des ersten Bandes an. Einige Kids der Gruppe, darunter Deans Bruder Alex, sind mit dem Bus nach Denver losgefahren, weil sich am dortigen Flughafen ein Evakuierungspunkt befinden soll. Die Fahrt wird allerdings schnell zum Fiasko. Dean ist im Einkaufszentrum zurückgeblieben, muss sich mit Eindringlingen herumschlagen und Astrid, die Zwillinge und Chloe beschützen... Ein wirklich gelungener zweiter Teil, der mir besser gefallen hat als der Erste, weil es eindeutig weniger Teeangereskapaden gab, sondern es ums nackte Überleben ging. Ich habe hohe Erwartungen an den dritten Band!!!

Auch wenn ich ein zwei klitzekleine Kritikpunkte äußern muss, war "Throne of Glass - Kriegerin im Schatten" von Sarah J. Maas ein absolut geniales Buch!!! Eine Fortsetzung, für die ihr alles stehen und liegen lassen könnt, versprochen!!! Celaena Sardothien ist nun der Champion des Königs und beseitigt auf sein Geheiß seine politischen Gegner. Doch die junge Assassinin ist auch einer Verschwörung auf der Spur und einem dunklen Geheimnis, das tief unter dem gläsernen Schloss lauert... Hach, was habe ich mich auf das Buch gefreut und ich wurde echt nicht enttäuscht! Ich möchte euch die Reihe um Ardalans Assassinin einfach nur ans Herz legen! Lest es! U N B E D I N G T!!!

Mein Monatshighlight im Juni!!!

Kommentare:

  1. Tolle Bücher. Monumentum 14 klingt echt toll<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      "Monument 14" ist auch wirklich nicht schlecht und Band zwei war eine Steigerung zum ersten Teil. Es lohnt sich also, die Reihe zu lesen!

      LG
      Kathi

      Löschen
  2. Aaarg, bei dir sehe ich immer die Bücher, die ich auch unbedingt noch lesen will! Bis auf das mit Berlin und das mit der Feuerblume, das fällt mal nicht in mein Beuteschema ^^

    Mal schauen, was der Juli uns so bringt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und alle Bücher waren toll, du kannst dich darauf freuen! ;) Ich finde bei dir aber auch immer wieder Bücher, die ich noch lesen möchte! das beruht wohl auf Gegenseitigkeit... *g*

      Das erste tolle Juli-Buch lese ich gerade! Hoffentlich geht es genau so weiter!^^

      LG
      Kathi

      Löschen
  3. Das sind richtig tolle Bücher (:
    'Throne of Glass 1'steht noch auf meiner Wunschliste. Es gibt so viele positive Meinungen zu der Reihe. ^-^ Schön das du auch so begeistert bist!

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jasi,
      du musst "Throne of Glass" unbedingt lesen, es ist eine tolle Reihe!!!

      LG
      Kathi

      Löschen