Freitag, 2. Mai 2014

Leseliste April

Der April ist auch schon vorbei? Echt jetzt???

Ich weiß momentan echt nicht, wo die Zeit immer hinverschwindet, aber seis drum! Ich habe im April endlich mal wieder mehr gelesen, so dass ich zufrieden mit mir sein kann. Wirklich geholfen hat mir die Aktion "7 Days 7 Books", die von Books for all Eternity und Crazy for Books gehosted wurde. Ich habe zwar keine sieben Bücher geschafft, weil ich nur über die Ostertage wirklich frei hatte, dafür aber fünf und ich bin mächtig stolz auf mich! Ich werde an dieser Aktion auf jeden Fall wieder teilnehmen, denn es hat mir dabei geholfen, mich einfach nur aufs Lesen zu konzentrieren und Spaß dabei zu haben!

Dann war am 23.04.2014 der jährliche Welttag des Buches und ich habe mich natürlich wieder an der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" beteiligt. Gestern habe ich die drei glücklichen Gewinnerinnen ausgelost, die sich bald über ein Exemplar des wundervollen Buches "Im Land des Feuervogels" von Susanna Kearsley freuen dürfen! Hier geht es zum Auslosungs-Post. 

Außerdem haben wir es im April endlich mal wieder ins Kino geschafft, und zwar gleich zwei Mal ins IMAX! Ich bin so begeistert vom IMAX und finde, dass es die beste Idee von unserem Lieblingskinobetreiber war, die er jemals hatte! Es gibt in Deutschland insgesamt nur zwei oder drei Kinos, welche reguläre Kinofilme im IMAX 3D-Format zeigen und es ist wirklich ein einmaliges Erlebnis!

Als erstes haben wir uns "Captain America: The Return of the first Avenger" angeschaut. Ich muss wirklich sagen, das ist einer der besten Marvel-Filme überhaupt gewesen! Ich habe allerdings "Thor 2" noch nicht gesehen. Auf jeden Fall war es spannend und auch ziemlich undurchsichtig und die Zeit verging wie im Flug ("Wie, ist der Film etwa schon vorbei???"). Ich mag Chris Evans als Captain America und Scarlett Johansson hat Black Widdow mal wieder fulminant gespielt! Der Film war spannend von Anfang bis Ende und das IMAX 3D war mal wieder der Wahnsinn! So natürlich auch der Sound, der einen immer schier von den Kinosesseln lüpft! Es hat sich also absolut gelohnt!

Dann wollten wir noch unbedingt "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" im Kino sehen und als er auch noch im IMAX kam, gab es kein Halten mehr! Mir hat schon der erste der neuen Spidey-Filme mit Andrew Garfield als Spiderman und Emma Stone als Gwen Stacey sehr gut gefallen. Dieser hier topt das Ganze aber nochmal! Rasante Action, wilde Kamerafahrten, die natürlich im IMAX 3D nochmal krasser und imposanter wirken, eine spannende Story und ein toller Soundtrack machen "The Amazing Spider-Man 2" zu einem wahren Kinoerlebnis! Nur das Ende war, naja, traurig, zumal ich es ja erwartet habe, nur nicht so früh! 


Im April habe ich acht Bücher mit insgesamt genau 3.500 Seiten gelesen. Wow, Punktlandung! ;) Die meisten Bücher waren absolut toll, ich hatte nur einen kleinen Ausrutscher nach unten und ein absolutes Monatshighlight. Welche Bücher das waren, erzähle ich euch gleich! 

Durch Klicken auf die Links gelangt ihr, wie immer, zu meinen vollständigen Rezensionen:

Begonnen hat der April mit einem richtigen Klopper mit 880 Seiten, von denen es aber jede Wert war, gelesen zu werden: "Die Frauen von Carcassonne" ist der dritte Teil von Kate Mosses Languedoc-Trilogie, zu der ebenso "Das verlorene Labyrinth" und "Die achte Karte" gehören. "Die Frauen von Carcassonne" spielt während des zweiten Weltkriegs und handelt vom Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen die Besatzung durch die Nationalsozialisten. Ein wirklich tolles, tiefgreifendes Buch, das einem an die Nieren geht, vor allem das Ende! Die wundervolle Protagonistin Sandrine begleitet man durch ihre Abenteuer und man hofft und leidet mit ihr. Ich kann euch die Bücher von Kate Mosse nur sehr ans Herz legen!


Danach habe ich zu meinem Buch für die SUB-Abbau-Challenge-vor- 2012 für den Monat April gegriffen. "Darknet" von Daniel Suarez ist der zweite Band der Dilogie, die mit "Daemon - Die Welt ist nur ein Spiel" ihren Anfang nahm. Hier begleitet man die Protagonisten aus Teil eins, wie sie nach den Ereignissen weiter kämpfen, aber dieses mal für die andere Seite! Detective Pete Sebeck wurde vom verstorbenen Computergenie Mattew Sobol auf eine Queste geschickt, in der es um die Freiheit der Menschheit geht und Jon Ross kämpft plötzlich auch für das Darknet und gegen die Regierung. Der autarke Computervirus "Daemon" hat die westliche Welt ins Chaos gestürzt... Ein toller Zweiteiler über eine erschreckende Wahrheit!

Während der Aktion "7 Days 7 Books" habe ich zu dünneren Büchern gegriffen und eines davon war der zweite Teil von "The Weepers - Wenn die Nacht Augen hat" von Susanne Winnacker. Dieses Buch, welches es leider nur als ebook gibt, knüpft direkt an die Ereignisse des ersten Bandes an und man begleitet Sherry und Joshua auf der Suche nach einem neuen zu Hause und auf ihrem Trip auf die andere Seite des Zauns. Die Geschichte ist genauso spannend und kurzweilig, wie im ersten Teil, hat aber leider auch die gleichen Schwächen. Nichts desto trotz ein wunderbares Buch für Zwischendurch und natürlich etwas für Endzeitliebhaber!


Danach habe ich gleich zum nächsten ebook gegriffen. "Formbar. begabt" von Juna Benett ist eine absolut humorvolle und lustige Geschichte über ein Mädchen, deren größte Sorge es bisher war, was sie zur nächsten Party anzieht, bis sie plötzlich merkwürdige Fähigkeiten an sich entdeckt. Außerdem gibt es diesen komischen Typen namens Jan, in den Hannah bis über beide Ohren verliebt ist und der sich plötzlich für sie zu interessieren scheint.  Mich hat das Buch mit seinem tollen Humor verzaubert und am Ende wurde es sogar noch richtig spannend! Schaut es euch an und lest die Leseprobe, falls ihr euch noch nicht sicher seid, danach seid ihr es ganz bestimmt!

"SLEEP - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast" von Lisa McMann ist der abschließende dritte Band ihrer "WAKE"-Trilogie um Traumfängerin Janie. Janie kann in die Träume anderer Menschen eindringen, wird oft sogar unfreiwillig hineingezogen. Doch dies hat seinen Preis, denn Janie erblindet und kann dies wohl nur aufhalten, wenn sie sich von den Menschen isoliert. Vor dieser Entscheidung steht sie nun: Isolation oder ein Leben mit ihrer großen Liebe Carl. Und dann tritt auch noch ihr Vater plötzlich in Janies Leben... Der dritte Band war mehr oder weniger eine Enttäuschung einer eh schon schwachen Trilogie. Das Thema ist allerdings total interessant, weshalb ich alle drei Bücher gelesen habe. Der Schreibstil ist total einfach, wer also einfach etwas Seichtes für Zwischendurch sucht, ist hier genau richtig!


Nun brauchte ich wieder etwas Besseres und ich habe bewusst zu einem Buch von Stephan R. Bellem gegriffen, weil ich wusste, dass mich dieser Autor nicht enttäuschen wird! So war dem dann auch! "Die Wächter Edens" von Stephan R. Bellem war wieder eine kurzweilige und spannende Lektüre, die einzig und alleine an ihrer Kürze krankte. Die Figuren hatte einfach nicht genug Raum um dich zu entfalten, dabei wäre es so interessant gewesen, mehr über Journalistin Arienne zu erfahren, die komische Visionen hat und mir ihrem Kollegen Tom einem Serienkiller auf der Spur ist. Eine spannende Welt, ein interessanter Plot, aber viel zu wenig Seiten! Schaut euch das Buch unbedingt mal an!!!


Als Nächstes folgte mit 640 Seiten wieder ein schön umfangreiches Buch: "Roter Mond" von Benjamin Percy stellte eine große Überraschung für mich dar! Es war nicht nur spannend und somit ein echter Pageturner, sondern gleichzeitig intelligent und hatte tolle, facettenreiche Protagonisten! Es geht darum, dass in einer Welt, in der Lykaner und Menschen zusammen leben, die Werwölfe als gefährlich und minderwertig angesehen werden. Sie haben nicht die gleichen Rechte wie gesunde Menschen und werden diskriminiert. Der lykanische Widerstand kämpft mit Terroranschlägen für die Freiheit der Lykaner und Patrick und Claire stecken ungewollt mittendrin. Ein wahnsinns Buch, eine richtige Perle unter den aktuellen Neuerscheinungen!!!

Mein Monatshighlight im April!!!


Mit "Obsidian. Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout habe ich den Monat April dann abgeschlossen. Ich war gespannt auf das Buch, da es um Aliens gehen sollte und es unglaublich gute Bewertungen erhalten hat. Ich wurde leider ein wenig enttäuscht, denn anstelle von cooler Sci-Fi-Alien-Action gibt es hauptsächlich ein Gefühlschaos zwischen Katy und dem tollen, gut aussehenden, aber unverschämten Daemon, während seine Zwillingsschwester Dee Katys beste Freundin wird. Die Zwillinge haben ein Geheimnis, das erkennt die frisch zugezogene Katy schnell, trotzdem verbringt sie viel Zeit mit den neuen Nachbarn. Doch Katy und Daemon können sich auf den Tod nicht ausstehen... klingt doch bekannt, oder? Naja, das Buch hat mir trotzdem ganz gut gefallen, weil es sich richtig schnell lesen ließ und es sehr kurzweilig war.

Kommentare:

  1. Huhu Kathie,
    dein Rückblick ist ja echt spannend und ausführlich. Ich glaube, da hätte ich keinen Nerv zu. xD
    Bei "Obsidian" stimme ich dir in Sachen Klischees komplett zu, das war auch mein ich glaube einziger richtiger Kritikpunkt.
    Witzig finde ich, wie die Meinungen auseinander gehen. "Roter Mond" habe ich gerade rezensiert und ich fand es nach dem genialen Anfang nicht mehr so toll. Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy,

      ich schreibe meinen Monatsrückblick schon immer so ausführlich, mir macht es Spaß nochmal in einem kleinen Kurzfazit über die gelesenen Bücher zu sinnieren, vielleicht auch schon mit ein paar Tagen mehr Abstand, als noch bei der Rezi. Schade, dass dir "Roter Mond" nicht so gefallen hat, ich fand es war ein wirklich starkes Buch und vor allem anders, als der sonstige Einheitsbrei, den man als Leser so vorgesetzt bekommt. Zu "Obsidian" ist meine Rezi heute online gegangen.

      LG
      Kathi

      Löschen