Dienstag, 11. März 2014

Das Geheimnis des Spiegelmachers - Antoinette Lühmann

Die Vergangenheit steckt voller Geheimnisse

Nik ist der Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns in Amsterdam, doch seit dem Tod seiner beiden kleinen Brüder Matthijs und Claas dringt kein Lachen mehr aus dem Haus der van Leeuwehoecks. Sein Vater ist in Trauer erstarrt und Nik muss seiner überforderten Mutter helfen, die Geschäfte am Laufen zu halten. Nik will nicht akzeptieren, dass seine Brüder von einer Krankheit getötet wurden, und sucht nach einem Grund für ihren viel zu frühen Tod. Eines Abends belauscht er zufällig ein Gespräch zwischen zwei Handwerkern, die neu in der Stadt sind. Es geht um Mord und finstere Machenschaften. Nik entkommt gerade noch und versucht nun zusammen mit seiner Freundin Bente der rätselhaften Gilde auf die Spur zu kommen. Dann verschlägt es den Jungen nach London, doch die Gilde schreckt vor nichts zurück um ihr dunkles Geheimnis zu bewahren!

„Das Geheimnis des Spiegelmachers“ ist ein Buch für jüngere Leser ab 12 Jahren, das im historischen Amsterdam und London angesiedelt ist. Es ist die Zeit der großen Handelsschiffe und Nik träumt seit jeher davon, mit einem dieser Schiffe die Welt zu erkunden. Seine erste Gelegenheit erhält Nik auf der Überfahrt von Amsterdam nach London, wo er bei einem Geschäftspartner seines Vaters in die Lehre gehen soll. Die geheimnisvolle Gilde ist Nik aber auch in London auf den Fersen. Ich bin sehr gerne mit dem jungen Nik durch die historischen Städte gewandert und habe das damalige Leben auf mich wirken lassen. Es wurde mir nie langweilig die Abenteuer unserer Helden zu verfolgen und ich mochte sehr, dass selbst der größte Feind im Angesicht einer dunklen Bedrohung zum Verbündeten werden kann.

Der Schreibstil der Autorin ist der Zielgruppe angemessen und war wunderbar zu lesen. Sie verwendet keine langen und verschachtelten Sätze, sondern setzt auf eine einfache, klar verständliche Sprache, die auch jüngeren Lesern gefallen wird. Die Beschreibungen sind nicht ausufernd, aber detailliert genug, um sich alles sehr gut vorstellen zu können, gerade das Leben in der damaligen Zeit, den Schmutz in den Straßen der großen Städte und natürlich die Protagonisten selbst. 

Die Protagonisten haben aller ganz schnell mein Herz erobert. Nik ist ein wunderbarer, schlauer und abenteuerlustiger Junge, der einfach nicht akzeptieren will, dass niemand Schuld sein soll, am Tod seiner kleinen Brüder. Er ist hartnäckig und geht jeder nur erdenklichen Spur nach, dabei ist er aber auch mitfühlend und loyal. Bente ist Niks Freundin seit Kindertagen. Sie ist ein herzensgutes Mädchen mit großer Weitsicht. Elli lernt Nik in London kennen. Sie lebt auf der Straße und ist sehr verschlossen. Erst ganz langsam öffnet sie sich Nik gegenüber, dabei haben die beiden das gleiche Ziel. Auch die Nebenfiguren, wie der Spiegelmacher oder der Glaser sind sehr interessant und toll ausgestaltet.

Das gebundene Buch ist wirklich toll und liebevoll aufgemacht. Das Cover zeigt Nik, wie er mit einem Spiegel unter dem Arm über die Dächer von Amsterdam eilt. Im Hintergrund sieht man Schemenhaft den Hafen und große Segelschiffe. Die Zeichnung ist sehr detailliert und richtig schön, ebenso, wie die Zeichnungen im Buch selbst. Das Buch ist ein richtiger Hingucker!

Fazit: „Das Geheimnis des Spiegelmachers“ von Antoinette Lühmann ist ein toll geschriebener, spannender historischer Roman für Leser/innen ab 12 Jahren, der mit einer kleinen Prise Mystischem gewürzt wird. Mir hat er richtig gut gefallen und deshalb vergebe ich sehr gute vier von fünf Sternen!



von Antoinette Lühmann
Gebundene Ausgabe: 366 Seiten
Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3649614340
ISBN-13: 978-3649614340
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Rezension vom 08.03.2014
Herzlichen Dank an   und den   Verlag für die Bereitstellung des Buches!

Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch ist auch gerade bei mir eingezogen :) Deshalb habe ich auch mal nur dein Fazit gelesen (ich hab immer bisschen Angst, dass man sonst unbewusst Wörter oder Redewendungen übernimmt), was wirklich gut klingt :)
    Ich mag schon das Cover des Buches so gern und freue mich nun umso mehr auf den Inhalt :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nanni,
      ich hoffe, du hast genau so viel Spaß beim lesen wie ich! Ich mochte das Buch wirklich gerne und das Cover ist richtig toll!

      LG
      Kathi

      Löschen