Dienstag, 14. Januar 2014

Die dunkle Seite des Spiels - Bettina Brömme

Klasse Geschichte im Mini-Format

Elena und ihre Klasse wollen zwei Wochen auf einer kargen Berghütte verbringen und sich dort einem Live Action Roleplay (LARP) zum Thema Hexenverbrennung widmen. Damit alles authentisch ist, müssen alle Handys abgegeben und in die Kostüme geschlüpft werden. Die Klasse verbringt unterhaltsame Stunden mit dem Rollenspiel, doch als das Wetter plötzlich umschlägt, eskaliert auch die Stimmung in der Berghütte…

„Die dunkle Seite des Spiels“ ist ein Arena-Minithriller mit gerade mal 111 kleinen Seiten. Doch die Geschichte auf diesen Seiten hat es wirklich in sich! Die Stimmung der Klasse ist zu Anfang gut, doch Elena, die die Hexe spielt, der der Prozess gemacht werden soll, merkt schon bald, wie das Spiel ihr auf die Nerven schlägt und wie sehr sich die Klassenkameraden in ihre Rollen verbeißen. Doch wie es so ist ohne Strom und fließendes Wasser oder medizinische Versorgung das müssen die Schülerinnen und Schüler bald schmerzlich erfahren.

Der Schreibstil ist sehr jugendlich und dadurch ganz flüssig und leicht zu lesen. Aufgrund des geringen Umfangs hält sich die Autorin nicht groß mit Beschreibungen oder Situationserklärungen auf, sondern beschränkt sich auf das Wesentliche: Die Stimmung dieses LARP’s einzufangen. Was ihr auch wunderbar gelingt. Sie schafft es auch, sehr schnell Spannung aufzubauen und mich neugierig auf den weiteren Verlauf er Handlung werden zu lassen.

Die Protagonisten haben natürlich sehr wenig Raum sich zu entfalten und trotzdem konnte ich mich sehr gut in Protagonistin Elena hineinversetzen. Die Mitschüler und die Lehrkräfte blieben wie erwartet blass und trotzdem konnte ich es spüren, als die Stimmung in der Berghütte zu kippen begann. Elena hat sich die Rolle der Hexe ausgesucht und bereut dies ziemlich schnell. Doch sie ist ein mutiges und starkes Mädel, das sich trotz seiner geringen Größe zu helfen vermag. Ich mochte Elena sehr gerne und würde mich über weitere Geschichten mit ihr freuen!

Das Cover der kleinen Klappbroschur gefällt mir außerordentlich gut. Es hat zwar rein gar nichts mit dem Inhalt zu tun, aber besonders die schönen hellblauen Ornamente im Hintergrund sehen einfach hübsch aus und die stachlige Kaktuspflanze stellt einen schönen Kontrast dazu dar.

Fazit: „Die dunkle Seite des Spiels“ von Bettina Brömme ist eine kleine Zwichendurchlektüre, die mich sehr gut unterhalten hat und in jede noch so kleine Handtasche passt. Ich hätte dieses Arena-Minithriller sehr gerne als ganzen ausgereiften Arena-Thriller gelesen und vergebe deshalb vier von fünf Sternen.



von Bettina Brömme
Broschiert: 111 Seiten
Verlag: Arena (Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401503936
ISBN-13: 978-3401503936
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Rezension vom 06.01.2013

1 Kommentar:

  1. Hallo! (:
    Ich habe dich getaggt: http://bookaholici.blogspot.de/2014/01/unter-200-follower-tag-ich-bin-sehr.html
    Ich hoffe, dass du mitmachst.

    AntwortenLöschen