Mittwoch, 1. Mai 2013

Leseliste April

Der Mai, der Mai, der Mai ist hier. Oh jeh, wie die Zeit doch vergeht! Der Anfang des Monats April stand bei mir ganz im Zeichen der Prüfungsvorbereitung auf meine schriftliche Prüfung zur Personalfachkauffrau (IHK). In dieser Zeit habe ich natürlich sehr wenig gelesen, doch als dann die Prüfung endlich geschrieben war, habe ich mich mit Lesen und Serien schauen belohnt. Ich habe endlich meine 3. Staffel "Vampire Diaries" fertig geschaut, eine Serie, die ich seit der 2. Staffel richtig gut finde (die erste war mir zu schnulzig und zu vorhersehbar, nein habe die Bücher von Lisa J. Smith nicht gelesen!) und dann hab ich endlich die BBC Mini-Serie "Lost in Austen" geschaut. Eine wirklich toll produzierte Serie, die wirklich schön anzuschauen war! Definitv was für echt Jane Austen-Fans!

Dann war ein Highlight des April auf jeden Fall die Sebastian Fitzek-Lesung, die ich besucht habe! Es war ein absolut toller und lustiger Abend und das Buch, das Sebastian vorgestellt hat, war natürlich "Der Nachtwandler", welches ich ganz ganz bald lesen muss! Hier findet ihr meinen ausführlichen Lesungsbericht.

Es hat uns dann auch mal wieder ins Kinos gezogen! Dieses Jahr gibt es so viele gute Filme, da wohnt man ja praktisch schon im Kinosaal.^^ Direkt am ersten April ging es in "G.I. Joe - Die Abrechnung". Hier hätten wir uns besser nochmal den ersten Teil "Geheimauftrag Cobra" anschauen sollen, denn mir haben ein wenig die Zusammenhänge gefehlt, aber an und für sich war es ein großes Actionspektakel, das man sich gut hat anschauen können. Das 3D war okay, hätte man jetzt, meiner Meinung nach, aber nicht unbedingt gebraucht. Schade fand ich, dass Channing Tautum nur in den ersten paar Szenen zu sehen war, er ist ein Schauspieler, den ich mir mittlerweile wirklich gerne anschaue. Aber Dwaine Johnson und Bruce Willis haben ein wenig darüber hinweg getröstet. Wer Teil 1 mochte, dem wird auch Teil 2 gefallen!


Ende April haben wir uns dann noch "Oblivion" mit Tom Cruise angeschaut. Auf diesen Science-Fiction-Film habe ich mich sehr gefreut und ich wurde auch nicht enttäuscht! Tom Cruise selbst eine eine wirklich beachtliche Leistung gebracht und vor allem die Szene im zerstörten Football-Stadion hat mir Gänsehaut beschert. Insgesamt ist es ein wirklich guter Film, den man sich anschauen sollte, auch wenn die Motive nicht neu sind, er unterhält auf jeden Fall und die Bilder sind richtig gut! Auch der Soundtrack ist ein richtiges Meisterwerk, der die bedrückende Atmosphäre auf der zerstörten Erde total gut einfängt und zum Zuschauer transportiert. Auch die Schauspielerin Andrea Riseborough hat mir richtig gut gefallen, ebenso wie Morgan Freeman in seiner Nebenrolle. Es gab ein, zwei Stellen, die mir ein wenig zu schnulzig waren, aber darüber lässt sich gut hinwegsehen. Sci-Fi-Fans sollten sich "Oblivion" auf gar keinen Fall entgehen lassen.


Nun kommen wir aber zu meinen gelesenen Büchern im Monat April 2013: Ich habe insgesamt sechs Bücher gelesen und ein ebook beendet. Ich hatte einen absoluten Monatsflop und ganz viele Tops. Dieses Monat habe ich zusammengerechnet 2.999 Seiten gelesen. Immerhin ein paar Seiten mehr, als letzten Monat. Dafür hatte ich auch 20 Neuzugänge, davon fünf ebooks, mit denen ich meinen Kindle gefüttert habe.

Jetzt stelle ich euch meine gelesenen Bücher nochmal im Schnelldurchlauf vor (durch Klicken auf die Links gelangt ihr, wie immer zu meinen vollständigen Rezensionen):

Ich bin mit der Fortsetzung von "The Forest" nämlich "Das Meer der tausend Seelen" von Carrie Ryan in den April gestartet. Ich mochte die Geschichte um Gabry, Mary, Catcher und Co. wirklich gerne, auch wenn sie meiner Meinung nach nicht ganz an den ersten Band der Trilogie heranreicht. Das Buch hat von mir vier von fünf Sternen bekommen und ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Vor allem bin ich sehr auf den Abschlussband "Die Stadt der tausend Schatten" gespannt, den es leider, leider nur als ebook gibt. Hier bin ich wirklich froh, nun eine Kindle-Besitzerin zu sein, denn das Buch will ich mir auf gar keinen Fall entgehen lassen!





Als Nächstes kam der vierte Band der Tal-Reihe dran. "Das Tal 1.4. Die Prophezeiung" von Krystyna Kuhn löst endlich das eine oder andere Rätsel um das Grace-Valley auf, doch neue Fragen und Rätsel werden aufgeworfen. Diesmal müssen sich Robert, Katie und David auf die Spuren von Benjamin begeben, um ihrem Freund das Leben zu retten. Was die drei unter dem See finden ist ziemlich schockierend und spannend und jaaaaaaaaaaaa, ich will unbedingt weiterlesen! Deshalb freue ich mich auf jeden neuen Monat, denn dann kann ich den nächsten Teil der Tal-Reihe verschlingen!





Nach meiner Prüfung habe ich unbedingt etwas Leichtes und schnell zu lesendes gebraucht. Da kam mir "Wispernde Schatten" von Daniel Blythe gerade recht. Ein sehr schönes Buch für jüngere Jugendliche, das eine spannende, aber jugendgerechte Story aufweist. Es geht um junge Geisterjäger, um Schulprobleme und Freundschaften, das Buch hat also alles, was junge Leserinnen und Leser gerne mögen. Für diese Zielgruppe also wirklich empfehlenswert, für ältere Leser eher weniger geeignet.







Dann hab ich mein erstes ebook auf dem Kindle beendet. "Operation Zombie - Wer länger lebt, ist später tot" von Max Brooks ist die Buchvorlage für den Film "World War Z" mit Brad Pitt, der am 27.06.2013 ins Kino kommt. Deshalb bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden und ich habe es nicht bereut, es gelesen zu haben! Der Zombieexperte Max Brooks interviewt wichtige Personen, die den Zombie-Weltkrieg überlebt haben und schafft so einen einzigartigen Überblick über die Geschehnisse der Zombie-Apokalypse und wie die Menschheit gelernt hat, zu überleben. Ein sehr empfehlenswertes Buch!
Nun zu meinem Flop des Monats: "Todesfluch" von Ben Kinman war wirklich kein Buch, das mich vom Hocker gehauen hat. Um ehrlich zu sein, fand ich es furchtbar! Abstruse Story, völlig wirr, komische Protagonisten und noch merkwürdigere Monster. Mehr mag ich zu diesem Buch gar nicht mehr sagen, nur dass es verschwendete Lesezeit war und ich es sicherlich abgebrochen hätte, wenn ich es nicht für meine SUB-Abbau vor 2011-Challenge ausgesucht hätte.







"König der Dunkelheit" von Mark Lawrence ist die Fortsetzung von "Prinz der Dunkelheit", was mich 2011 ziemlich vom Hocker gerissen hat. Mit "König der Dunkelheit" war es nicht so, es war viel besser! König Jorg ist immer noch grausam, immer noch skrupellos und immer noch so was von ideenreich und faszinierend, dass die 600 Seiten dieses Buches, wie ein Rausch waren! Jorg sieht sich diesmal eine riesen Armee gegenüber und er hat wesentlich weniger Krieger zur Verfügung. Ein guter König würde aufgeben, doch Jorg ist anders...

Mein Monatshighlight des Monats April!!!

Mit "Göttlich verliebt" von Josephine Angelini findet die Göttlich-Trilogie nun ihren Abschluss. Und ich muss sagen: Ich liebe dieses Buch! Es bildet das krönende Finale und ich war sofort mittendrin in der Geschichte. Es geht nämlich nahtlos dort weiter, wo "Göttlich verloren" aufgehört hat. Helen und ihre Scion-Freunde müssen sich in der großen Schlacht gegen die Götter behaupten, der Tyrann gibt sich zu erkennen und ansonsten gibt es noch ein paar weitere Überraschungen. Ich bin froh, dass es diese wundervolle Trilogie gibt! Like!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen