Sonntag, 3. März 2013

The Forest - Wald der tausend Augen - Carrie Ryan

Waldesruh… aber nicht lange! 

Mary erwartet mehr vom Leben, als das kleine, von der Außenwelt abgeschottete Dorf, in dem sie von Geburt an lebt, ihr bieten kann. Marys Mutter hat ihr oft vom Meer erzählt und dies ist auch Marys größter Wunsch: Sie möchte das Meer sehen! Doch ein hoher Zaun schließt die Bewohner des Dorfes ein, denn was da draußen vor dem Zaun lauert, sind Horden von Ungeweihten. Seit sich ein Großteil der Erdenbevölkerung in Ungeweihte verwandelt hat, ist viel Zeit vergangen und es ist in Vergessenheit geraten, wie und warum diese Katastrophe passiert ist. Das Dorf wird von der Schwesternschaft regiert und nach dem Tod von Marys Mutter, wird sie von der Schwesternschaft im Münster aufgenommen. Dort kommt sie Geheimnissen auf die Spur, die die Schwestern vor den Dorfbewohnern verbergen und bald kann sie nichts mehr halten, nicht einmal die Liebe… 

Der Klappentext verspricht spannende, dystopische Unterhaltung und ich wurde sogar noch positiv überrascht! Gleich zu Beginn hat Mary mit dem Schicksalsschlag, dem Tod ihrer Mutter zu kämpfen, doch dieser bringt alles erst ins Rollen und durch die Verkettung verschiedener Umstände, findet sich Mary auf dem Weg in die Freiheit wieder und vielleicht auf dem Weg zum Meer. Das abgeschottete Dorf und die Schwesternschaft haben mich ein wenig an den Film „The Village“ erinnert, aber dann lief es doch in eine ganz andere Richtung. Auch die Liebe fehlt natürlich nicht, es ist schließlich ein Jugendbuch. Mary hat es sogar mit zwei gutaussehenden jungen Männern zu tun und ist wirklich interessant, wie sich alles im Laufe der Geschichte entwickelt. 

Die dichte Atmosphäre in diesem Buch hat mich von Anfang an gefangen genommen. Sie wird durch den toll und flüssig zu lesenden Schreibstil implementiert. Sehr bildhaft und auch emotional mitreißend erzählt die Autorin Marys Geschichte um das abgeschottete Dorf, verbotene Pfade in den Wald und Horden an Ungeweihten, die alle in Angst und Schrecken versetzen. Die Ungeweihten sind Untote, die wieder aufgestanden sind, nachdem der Tod sie ereilt hat und sie gieren nach frischem Menschenfleisch. Bei all der Bildhaftigkeit wird es aber nie eklig, das Blut spritzt auch nicht literweise, sondern die Horrorelemente sind sehr gemäßigt und keiner muss Angst haben, dass sich ihm der Magen umdreht. Einem Jugendbuch eben angemessen. 

Die Charaktere konnten mich Großteils überzeugen. Mary war mir wirklich gleich sympathisch und ich konnte schnell eine feste Bindung zur Hauptprotagonistin aufbauen, so dass es mir absolut nicht schwer viel mit ihr mitzufiebern und alle Wege mit ihr zu beschreiten. Die Nebenfiguren, wie die beiden Brüder, die zu Marys Liebesdreieck gehören oder aber auch ihr Bruder und ihre beste Freundin bleiben neben ihr ziemlich blass. Natürlich sind sie da und sie sind auch wichtig für die Geschichte, und doch nicht so sehr, als das ich mich mit ihnen identifizieren hätte können. Vor allem auf Marys Bruder hatte ich am Anfang eine Wut, er hat seine Schwester nämlich ziemlich unfair behandelt und auch die beiden Brüder waren nicht das Gelbe vom Ei

Die Gestaltung des Schutzumschlags gefällt mir super gut und das Cover war es auch, welches mich gelockt hat, das Buch zu kaufen! Es ist sehr düster in dunklem Grün gehalten, nebelverhangene Bäume und verschwommene Gestalten im Hintergrund erzeugen schon beim Hinschauen einen leichten Grusel. Im rechten vorderen Bereich sieht man ein junges Mädchen, das Mary darstellen könnte. 

Fazit: „The Forest – Wald der tausend Augen“ von Carrie Ryan hat mich von Anfang an gepackt und ich hatte diese Jugenddystopie, die in der Zukunft angesiedelt ist, in Rekordtempo verschlungen. Ich konnte es kaum aushalten, das Buch zu schließen, denn ich muss unbedingt wissen, wie es mit Mary weitergeht und bin unendlich froh, dass der zweite Teil der Trilogie seit September 2012 auch auf Deutsch erhältlich ist! Gebt dem Buch eine Chance, es lohnt sich!



von Carrie Ryan
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten 
Verlag: cbt (17. August 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3570160491 
ISBN-13: 978-3570160497 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 

Rezension vom 28.02.2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen