Samstag, 19. Januar 2013

Das Tal Season 1.1 - Das Spiel - Krystyna Kuhn

Das Tal fängt dich 

Julia und Robert sind ganz neu am Grace College in den kanadischen Rocky Mountains. In einem abgeschiedenen Tal liegt es idyllisch am Lake Mirror, zwei Stunden Autofahrt von der nächstgrößeren Ortschaft entfernt. Für die beiden soll am Grace College, DER Schule für Hochbegabte, ein neues Leben beginnen. Jetzt müssen sie sich aber erst mal eingewöhnen: Neue Mitschüler, neue Lehrer, eine neue Umgebung. Dies macht vor allem dem sensiblen Robert schwer zu schaffen. Aber Julia findet recht schnell Anschluss, auch wenn es ein ziemlich bunter Haufen ist, dem sie sich da anschließt. Bei der Einweihungsparty für die Erstsemester sieht Robert ein Mädchen in den See stürzen, doch keiner glaubt ihm. Dann verschwindet tatsächlich eine Schülerin des Colleges und das Schicksal nimmt seinen Lauf… 

Der erste Band von Krystyna Kuhns „Tal“-Reihe stand lang ungelesen in meinem Regal und das völlig zu Unrecht! Schnell war ich von der unheimlichen Atmosphäre des Grace Colleges und des gesamten Tals gefangen genommen, habe mit Julia und Robert gegrübelt und mir immer mit einem mulmigen Gefühl über die Schulter geschaut. Das Grace College selbst umgibt ebenfalls eine mysteriöse Aura, denn es wurde nach langer Zeit erst 2009 wiedereröffnet. Der Grund für die Schließung in den 1970er Jahren wird in diesem Band nicht wirklich enthüllt. Es gibt Vermutungen, aber was wirklich hinter der Schließung steckt, werden wir wohl erst in den Folgebänden erfahren. Auch der Kriminalfall um die verschwunden Studentin und dem Rätsel um die geheimnisvolle Springerin in den Lake Mirror werfen immer neue Fragen auf, die aber zum Ende hin nach und nach beantwortet werden. 

Der Schreibstil der Autorin ist wunder bar flüssig und leicht zu lesen. Er verwandelt das Buch von der ersten Seite an in einen Pageturner, den man nicht aus der Hand legen kann. Sehr bildhaft und ausdrucksvoll werden das Tal, der See und das Grace College beschrieben, so dass bei mir ein wahres Kopfkino ausgelöst wurde und ich in die Geschichte um Julia, Robert, Debbie, Chris und Co. Eintauchen konnte. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber dennoch am Schreibstil: Manchmal rutscht er zu sehr in einen Jugend-Slang ab. Das passiert immer nur sporadisch und wirkt dadurch meiner Meinung nach eher fehl am Platz, als authentisch. Ich bin über diese Stellen immer ein wenig gestolpert und wurde im Lesefluss unterbrochen. Mal sehn, wie sich dies in den Folgebüchern entwickelt. 

Die Protagonisten fand ich, bis auf Debbie, sehr gut ausgearbeitet und glaubwürdig. Die 17-jährige Julia und ihr zwei Jahre jüngerer Bruder Robert stehen in dieser Geschichte im Mittelpunkt des Geschehens, allerdings lag der Fokus ein wenig mehr auf Julia, als auf Robert. Die beiden verbindet ein Geheimnis, welches ihre Vergangenheit betrifft und das schweißt sie auch zusammen. Doch die Geschwister sind sehr verschieden. Robert ist der hochbegabte, sensible, analytische Typ und Julia die mutige Kämpferin mit dem Herz am rechten Fleck. Beide mochte ich von Anfang an unheimlich gerne. Auch Chris war mir gleich sehr sympathisch und ich habe Julias Ängste nie nachvollziehen können. Debbie fand ich unglaubwürdig und ziemlich dämlich. Sie ist immer zu laut, zu schrill und kann nicht zu dem stehen, was sie tut. 

Die Covergestaltung der Klappenbroschur hat mich schon von der ersten Minute an angesprochen. Das pinke Wappen, das von ebenso pinken Blumenornamenten umrankt wird dominiert vor dem anthrazitfarbenen Hintergrund. Davor sieht man die Silhouette des Grace Colleges. Dies alles wurde in hochwertiger Spotlackoptik aufgetragen und stickt sofort ins Auge. Dieses Design gefällt mir sehr gut! 

Fazit: Mir hat der Ausflug in das abgelegene Tal der Rocky Mountains in „Das Tal Season 1.1 – Das Spiel“ von Krystyna Kuhn ausgesprochen gut gefallen. Vor allem die mystische Atmosphäre die das Tal und das College umweht hat es mir angetan und auch das Ende des Buches hält ein paar Überraschungen für uns Leser bereit. Ich werde ganz schnell mit dem nächsten Teil der „Tal“-Reihe weiter machen, glücklicherweise habe ich noch ein paar Bücher vor mir!



von Krystyna Kuhn
Broschiert: 264 Seiten 
Verlag: Arena; Auflage: 1 (10. Mai 2010) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 340106472X 
ISBN-13: 978-3401064727 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Rezension vom 17.01.2013

Kommentare:

  1. Hast du Teil 2 schon zuhause? Könnte ich dir sonst günstig abgeben :)
    Band 1 und 2 fand ich auch gut, allerdings stört mich, dass ich das Buch extrem schnell durchgelesen habe. Deswegen lese ich erstmal keine weiteren Bücher von der Reihe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra,
      ja, hab mich schon mit den nächsten vier Bänden eingedeckt und werde sie nun nach und nach alle lesen. Es kommt ja jetzt im Frühjahr auch weider Nachschub. Schade, dass du nicht weiterlesen willst, aber kann ich verstehen. Das ging wirklich extrem schnell mit dem Lesen, doch gerade daran merkt man doch, wie gut und packend ein Buch eigentlich ist, oder? Zwei Bücher habe ich mir günstiger bei Arvelle bestellt, das ist mir preislich auch lieber. ;)
      Lieben Dank für dein Angebot!

      LG
      Kathi

      Löschen
  2. Ohh noch jemand. Na dann wünsch ich Dir ganz viel Spaß .. denn der erste Teil ist nur eine Art Vorbereitung .. es wird immer besser (finde ich jedenfalls). Am genialsten finde ich "Der Sturm".

    Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil ...

    AntwortenLöschen