Donnerstag, 10. Januar 2013

Book in the post box: Hüter der Worte

Hüter der Worte

von Diana Menschig
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Oktober 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426511118
ISBN-13: 978-3426511114








Kurzbeschreibung 

Der junge Autor Tom Schäfer steht unter Druck. Nach dem großen Erfolg seines ersten Buches über den Fantasy-Helden Laryon warten Verlag und Leser auf die Fortsetzung, und ausgerechnet jetzt leidet er unter einer Schreibblockade. Doch dann findet er sich eines Tages plötzlich in seiner Buchwelt wieder. Im ersten Moment ist Tom geschockt, doch auf den zweiten Blick gefällt ihm der Gedanke hervorragend: Das könnte die Lösung seiner Probleme sein! Aber Tom hat die Rechnung ohne Laryon gemacht. Der ist von Toms Auftauchen nämlich alles andere als begeistert, wird seine Heimat doch von einer Gefahr bedroht, die Laryons ganze Aufmerksamkeit fordert …

------------------------------------------

Dies ist ein Buch, das ich mir anhand des Klappentextes und des Covers ausgesucht habe. Ersteres klingt sehr interessant und Zweites finde ich einfach sehr ansprechend. Ich hoffe sehr, dass mir die Geschichte auch gefällt, denn von Diana Menschig habe ich noch nichts gelesen.

Was haltet ihr von "Hüter der Worte"?

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich gut an und das Cover spricht mich auch total an ... hätte ich wahrscheinlich spontan auch mitgenommen. Bin schon auf deine Meinung neugierig und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, den habe ich auf jeden Fall! Ich finde das Cover auch echt schön und mit über 500 Seiten ist es auch nicht gerade dünn. Ich bin gespannt wohin sich die Geschichte noch entwickeln wird!

      LG
      Kathi

      Löschen
  2. Hi Kathy,

    das Buch klingt ja wirklich spannend und erinnert mich etwas an "Die Buchwanderer" - ich bin schon sehr auf deine Rezi gespannt und habe es mir direkt auf den Wunschzettel gelegt.
    "Nibelungenmord" hat mir inhaltlich sehr gut gefallen, der Bezug auf die Legende etc. Lediglich der männliche Charakter Jan und seine Kollegin haben mir nicht ganz so gut gefallen, wie seine Großmutter Edith. Aber ich hoffe, dass sich das im zweiten Band entwickelt, denn Potential, Spannung und ein Bezug zu den Sagen (jetzt aktuell Loreley) hat mir sehr gut gefallen und wurde ebenfalls gut umgesetzt, da auch immer Auszüge des Nibelungenliedes in das Buch integriert wurden.

    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Buch!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,
      ich bin nun ca. 120 Seiten weit und bisher finde ich "Hüter der Worte" echt nicht schlecht. Ich weiß nur noch nicht so richtig, wohin sich die Geschichte nun entwickeln wird, habe aber auch noch ein paar Seiten vor mir! ;)

      Ich fand ja den Bezug zu den Sagen bei Judith Merchant auch so interessant, deshalb habe ich mir "Niebelungenmord" auch mitgenommen. Vielleicht finde ich ja bald Zeit, mich diesem Buch zu widmen.

      LG
      Kathi

      Löschen
  3. Das Buch hab ich auch auf dem SuB, weil ich so viel begeisterte Rezis dazu gelesen habe. Da musste ich es einfach auch haben. Wünsch dir viel Spaß damit :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen