Dienstag, 27. November 2012

3 Fragen an Margot S. Baumann, das literarische Interview

(c) Deluca Productions Lyss
Margot S. Baumann wurde 1964 in Leutwill (das liegt im Kanton Aargau) in der Schweiz geboren und lebt heute mit ihrer Tochter in Bern. Während ihrer Grundschulzeit entdeckte sie ihr Talent zum Schreiben von Gedichten und Erzählungen. Sie veröffentlichte eine Vielzahl an Gedichten und begab sich dann im Jahr 2008 auf das Terrain der Belletristik. 

Der erste Roman der Schweizer Autorin wurde unter dem Titel „Rigantona“ im selben Jahr in einem Schweizer Kleinverlag veröffentlicht. 



Es folgte 2009 der Thriller „Memento mori!“ im Greifenverlag zu Rudolstadt & Berlin. 

Am 03.08.2012 publizierte der Droemer Knaur Verlag Frau Baumanns Roman „Die Frau In Rot“.


Kurzbeschreibung 

Anouk, einst ein gefragtes Model, weiß nach einem Unfall, der ihre beste Freundin das Leben kostete, nicht mehr ein noch aus. Sie zieht zu ihrer Großtante in ein beschauliches Schweizer Dorf. Doch bald hat Anouk das Gefühl, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, denn sie hört Stimmen, sieht Personen, die schon lange verstorben sind – und jene geheimnisvolle Frau im roten Kleid, die ihr offenbar etwas Bedeutendes mitteilen möchte …




Nun freue ich mich sehr, euch ein Interview mit der Autorin präsentieren zu dürfen:

3 Fragen an Margot S. Baumann, das literarische Interview

BlueNaversum: Liebe Margot, wie bist du dazu gekommen Schriftstellerin zu werden und was hat dich dazu veranlasst?

Margot S. Baumann: Deutsch war schon in der Schule mein Lieblingsfach und wenn alle anderen gestöhnt haben, weil der Lehrer einen Aufsatz ankündigte, freute ich mich drüber. Der Drang zu erzählen und andere damit zu unterhalten, hat sich also schon früh manifestiert. Trotzdem dauerte es bis 2005, bis ich ernsthaft mit dem Schreiben begann. Zuerst mit Lyrik, dann 2008, mit meinem ersten Roman.

BlueNaversum: In deinem aktuellen Buch „Die Frau in Rot“ geht es um das ehemalige Model Anouk, das schwer an ihren Schuldgefühlen zu tragen hat und mit Hilfe eines Geistes und einem sehr netten Dorfarzt zurück ins Leben findet. Wieso hast du gerade diese Person als Hauptfigur gewählt und wie viel steckt von dir in dieser Person?

Margot S. Baumann: Ich habe mit Anouk bewusst eine Figur gewählt, die in extremen Kontrast zu der beschaulichen Dorfwelt steht. Da ich selbst in der Nähe des Handlungsschauplatzes aufgewachsen bin, konnte ich mir vorstellen, wie schwer es für ein Glamour-Girl sein muss, plötzlich zwischen diesen Dörflern leben zu müssen und mit welchen Problemen sie zu kämpfen hat. Mit Anouk verbindet mich die Haltung, nach einem Schicksalsschlag wieder aufzustehen und weiterzukämpfen. Ansonsten gleiche ich ihr aber weder äusserlich noch in ihrer Psyche. ;-)

BlueNaversum: An welchen Buchprojekten arbeitest zu gerade, was erwartet deine Leser in der Zukunft?

Margot S. Baumann: Ein neues Manuskript ist schon beendet und an einem zweiten schreibe ich gerade. Sie gehen beide in die Richtung von "Die Frau in Rot" und man darf auf neue Geheimnisse, Liebe, Verrat und Abenteuer hoffen.

BlueNaversum: Danke, dass du dir kurz Zeit genommen hast, die drei Fragen an Margot S. Baumann zu beantworten!

Wenn ihr mehr über Margot S. Baumann erfahren wollt, besucht sie doch auf ihrer Homepage oder auf ihrer Facebook-Seite.

1 Kommentar: