Sonntag, 8. Juli 2012

Paperblog wird 2 Jahre

Anfang dieser Woche hatte ich eine nette Email  von paperblog im Postfach, in der verkündet wurde, dass die deutsche Seite von paperblog am 08.07.2012 genau 2 Jahre alt wird!



Happy, happy Birthday, paperblog!!!

Außerdem kam die Frage, ob ich nicht Lust hätte, ein paar Fragen zu meinem Blog und zu paperblog zu beantworten. Na klar, habe ich Lust! 

Here we go:

1. Wie sind Sie zum Bloggen gekommen?

BlueNaversum: Ja, wie bin ich eigentlich zum Bloggen gekommen? Bei meinem Blog BlueNaversum dreht sich alles um das Thema Literatur. Bücher, Bücher und nochmal Bücher, denn das Lesen und Rezensieren sind zu meiner Leidenschaft geworden. Und genau das ist auch der Grund, warum ich meinen eigenen Blog gestartet habe: ich wollte mir eine eigene Plattform schaffen, über die ich mich mit anderen Leseratten austauschen und über Bücher schreiben und diskutieren kann. Und das mache ich jetzt seit 2 Jahren, denn mein Blog hatte am 18.06.2012 seinen 2. Bloggeburtstag, den ich momentan noch mit meinen Gewinnspielwochen feiere.

2. Welches war das beste Buch, das Sie in letzter Zeit gelesen haben?

BlueNaversum: Oh man, das ist schwierig, ich habe in letzter Zeit viele gute Bücher gelesen! Aber herausheben möchte ich eindeutig "Ready Player One" von Ernest Cline.

Kurzbeschreibung 

Wer online stirbt, ist wirklich tot!

Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er - wie die meisten Menschen - in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos - in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt!

3. Wo informieren Sie sich über Nachschub für Ihren ganz persönlichen SUB? In welchen Blogs stöbern Sie dabei am liebsten?

BlueNaversum: In aller erster Linie natürlich bei meinen Blogger Kolleginnen und Kollegen, dann natürlich bei diversen Onlinebuchhändlern und ganz schlimm sind natürlich die Verlagsvorschauen, die ich immer gleich durchblättern muss und die meinem Wunschzettel natürlich gar nicht gut tun!

Ich habe eigentlich keine Lieblingsblogs in dem Sinne, aber mit einigen Blogs verbindet mich einfach Einiges und da schaue ich natürlich regelmäßig vorbei:


4. Was macht Ihrer Meinung nach "ein gutes Buch" aus?

BlueNaversum: Wieder keine leichte Frage, aber ich vesuch's mal: Ein gutes Buch muss spannend sein, es muss mich fesseln können und zwar so sehr, dass ich die Nacht durchlesen möchte! Ein gutes Buch ist für mich Fantasie pur, egal in welche Richtung die Geschichte geht, egal ob (Psycho-)Thriller, Fantasy, Historische Romane, Sci-Fi oder Chick-Lit, es muss mich abholen können, mich mitnehmen und nicht mehr loslassen! Das ist für mich ein gutes Buch!

5. Wie sind Sie auf Paperblog aufmerksam geworden?

BlueNaversum: Ganz ehrlich? Ich hab keine Ahnung mehr! Ich meine, ich habe paperblog einfach beim Surfen im Netz entdeckt, fand die Idee gut und habe meinen Blog registriert. Das ist jetzt sicherlich anderthalb Jahre her.

6. Was gefällt Ihnen besonders an Paperblog?

BlueNaversum: Ich finde die Grundidee großartig: Eine Seite, auf der viele der mittlerweile unzähligen Blogs zusammengeführt werden. Hier kann man durch verschiedene Blogs stöbern und für sich auch Blogs entdecken, die nicht in die eigene Kategorie fallen. Mit solchen Blogs kommt man ja sehr schnell in Berührung, aber Blogs zu finden, die andere Themen behandeln, finde ich nicht leicht. Vor allem weiß ich auch nie genau, nach was ich eigentlich suche. Das wird mir auf paperblog leicht gemacht und ich kann mich durch verschiedenste Artikel klicken!

So, das wars! Danke, für das schöne Interview, liebes paperblog-Team!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen