Freitag, 2. September 2011

Leseliste August 2011

Waaah, ich bin einen Tag zu spät drann mit meiner Leseliste für den August, aber nachdem dann gestern die Rezension für "Ich bin Nummer Vier" geschrieben und gebloggt war (hatte das Buch am 31. August noch ausgelesen^^), hatte ich echt keine Lust mehr. Ich hoffe, ihr seht es mir nach! Der August ist mal wieder ins Land gezogen und wir hatten sogar eine echt heiße Woche, die ich natürlich im noch heißeren Büro verbringen durfte. Aber ich war auch ein seeehr schönes Wochenende in unserem Nachbarland, der Schweiz, unterwegs und habe zwei wundervolle Freundinnen besucht. Im Kino war ich im August nicht, aber ich habe mir "Beastly" auf Bluray angeschaut und ich fand den Film ganz nett. Eine Teenie-Schmonzette halt ;-). Das Buch muss ich nicht unbedingt lesen, außerdem hat mir der sprechende Kerzenleuchter irgendwie gefehlt *gg*.

Im September bin ich übrigens zwei Wochen im Urlaub im sonnigen Spanien und natürlich dürfen einige Bücher mit in den Koffer hüpfen. Meine Auswahl stelle ich euch natürlich nächste Woche bzw. nächstes Wochenende noch vor, denn der Flieger startet erst am 12. September.

Lesetechnisch war der August so lala, ich hatte gehofft ein wenig mehr zu lesen, aber wir waren so viel in Küchenstudios und Möbelhäusern unterwegs, dass da ziemlich viel Zeit auf der Strecke blieb. Aber dafür haben wir ne supertolle Küche und ein wahnsinns Bett bestellt für unseren neue Wohnung, die wir am 01. November beziehen werden. Mein Lesezimmer ist nicht mehr fern!!!! Gelesen habe ich (nur) fünf Bücher, von denen eigentlich Keines ein wirklicher Flopp war, aber eines war mein absolutes Highlight...

Durch Klicken auf die Links kommt ihr auf meine ausführlichen Rezensionen.

Mit dem neuen Kinder- und Jugendroman "Geisterritter" von Cornelia Funke bin ich in den August gestartet. Jon Withcroft ist ein niedlicher kleiner Held, der im Sturm mein Herz erobert hat. Zusammen mit ihm musste man sich mutig bösen Gespenstern stellen und sich die Freundschaft der toughen Ella erkämpfen. Ein sehr schöner Kinderroman, der auch Werte vermittelt und sich sehr gut zum gemeinsamen Lesen eignet!








Dying to live von Kim Paffenroth habe ich ein wenig mehr kritisiert, weil mir der Zombie-Horror-Roman an manchen Stellen zu platt geraten war und er vergleichsweise eine seeeehr lange Anlaufzeit hatte, bis mal etwas Schwung in die Geschichte kam. Dann gab es aber Zombie-Horror vom Feinsten, so dass ich gute dreieinhalb Sterne vergeben kann.









Dann ging es auch schon mit dem historischen Jugendroman "Ketzerschwestern" von Arnulf Zitelmann weiter. Bei diesem Buch war mir der Schreibstil ein wenig zu sperrig und ich lese sehr gerne historische Romane. Auch habe ich hier zu wenig Ketzerschwestern und zu viel langweilige Protagonistin gefunden. Leider kann dieser Roman Büchern wie "Blutrote Lilien" oder "Totenmädchen" nicht das Wasser reichen.








So, hier kommt nun mein Monatshighlight August: Das Romandebut der jungen Autorin Kerstin Pflieger "Die Alchemie der Unsterblichkeit" hat es mir absolut angetan! Ich liebe die schrullige Hauptfigur Icherios Cahin und die kuriosen Abenteuer, die er im Dörfchen Dornfelde erlebt, haben es echt in sich! Außerdem lebt Icherios in meiner Heimatstadt Karlsruhe, was natürlich einen weiteren Pluspunkt bringt^^. Hoffentlich wird Icherios noch viele, viele Abeteuer bestehen dürfen und ich freue mich schon wahnsinnig auf das Zweite "Der Krähenturm", das es ab dem 19.12.2011 zu bestehen gilt!





Am letzten August-Tag habe ich noch schnell "Ich bin Nummer Vier" von Pittacus Lore ausgelesen. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn der Kitschfaktor für mich etwas zu hoch war. Und somit hoffe ich, dass es im nächsten Band "The power of six", der gerade in den USA auf den Markt gekommen ist, nicht mehr ganz so schnulzig zugeht, denn lesen möchte ich ihn sehr gerne. Vor allem, da es unsicher ist, ob ein weiterer Film gedreht wird, nach dem relativ schlechten Einspielergebnis (ich fand den Film sehr gut!!!).

Kommentare:

  1. och dir gefiel ich bin nummer vier der film :D da ging es leider nur wenigen so :( leider fand den film auch klasse und das buch mittelprächtig XD hihi

    lg july

    AntwortenLöschen
  2. @July
    Jaaaaa, ich mochte den Film sehr! Darauf gehe ich auch in meiner Rezi zu "Ich bin Nummer Vier" näher ein :)

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. meine schwester hat sich den film zum buch ich bin nummer vier angeschaut...ihr hats gefallen.

    AntwortenLöschen