Montag, 1. August 2011

Leseliste Juli 2011

Wow, der Juli war so schnell vorbei, so schnell konnte ich gar nicht gucken! Lesetechnisch war er aber echt mau und das wurmt mich ein bissel. Aber ich lese auf euren Blogs, dass das bei euch nicht viel anders war. Woran das wohl gelegen hat? Bei mir war das Problem, dass ich ewig an "Dämonengold" gelesen habe, das sich echt gezogen hat. Und dann war ich noch krank. Keine guten Voraussetzungen. Deshalb habe ich auch insgesamt im Juli nur vier Bücher gelesen, keine Comics und nicht mal mein Hörbuch "Das Rätsel der Templer" großartig weitergehört. Erst gestern hatte ich mal weider Zeit, mich ein bis zwei Stündchen dieser spannenden Geschichte zu widmen. Im Kino war ich dafür und zwar in Transformers 3 (hat mir sehr gut gefallen, jetzt reichts aber...) und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 7.2. Harry Potter hat mich echt wehmütig zurückgelassen, aber ich fand des Film spitzenklasse!!!

Eine tolle Neuigkeit gibt es noch zu vermelden: Das BlueNaversum und ihre Bücher ziehen zum 01. November in eine größere Galaxie (Wohnung) mit gaaaaaaaaaaaaanz viel Platz für Bücherregale (Lesezimmer!!! yeah!!!!)!

So, jetzt gehts aber in die Kommentarabteilung was meine (wenigen) gelesenen Bücher im Juli betrifft (wie immer Links anklicken, um zu den Rezensionen zu gelangen):

Eine interessante Geschichte und ein fieser Dämon verbergen sich hinter Stephan Russbülts "Dämonengold". Das wars dann aber auch schon! Leider konnte mich die Story nicht fesseln, der Erzählstil zog sich wie Kaugummi und ich war einfach froh, als ich das Buch nach drei (!!!) langen Wochen endlich durch hatte! Nochmal werde ich ich mir diesen Autor, der eigentlich tolle Ideen hat, nicht antun!








Ein sehr schöner Urban-Fantasyroman verbirgt sich hinter diesem ansprechenden Cover: "Portal des Vergessens" von Stephan R. Bellem (ja noch ein Stephan, den fand ich aber um Längen besser!) hat mich auf ganzer Linie überzeugt und für kurzweilige Lesestunden gesorgt. Hauptfigur Peter war mir äußerst sympathisch und ich bin sehr gern mit ihm auf die Suche nach sich selbst gegangen! Preview: Sobald ich Zeit habe, wird hier ein kleines Interview mit dem Autor erscheinen, auf das ich mich sehr freue!




Mein Monatshighlight war diesen Monat "Kein Entkommen" von Linwood Barclay. Ich LIEBE Barclay-Thriller seit ich seinen Ersten "Ohne ein Wort" gelesen habe. Und dieser war mal wieder grandios und eine willkommene Abwechslung zwischen all den Fantasybüchern, die ich gerade sonst so lese. David Harwood hat alles verloren, als seine Frau Jan plötzlich spurlos verschwand und dann wird er auch noch verdächtigt, etwas mit ihrem verschwinden zu tun zu haben. Spannend, spannend!!!







"Schauergeschichten vom schwarzen Schiff" sind Chris Priestley zweite Kurzgeschichtensammlung und sie ist richtig gut! Gruselige Seefahrergeschichten und eine kurzweiligen und überraschende Rahmenhandlung, sowie ein wundervolles Cover machen dieses Büchlein zu etwas Besonderem und äußerst lesenswert! Ethan, Cathy und Mr. Thackeray (was für ein toller Name!!!) sind sehr schön ausgearbeitete Charaktere und die Geschichten sind, jede für sich, ein kleines Kunstwerk!

Kommentare:

  1. Ach, wie schade dass die Stephan Russbült nicht gefallen hat. Von dem fand ich das erste Buch eigentlich auch ganz nett.
    Glückwunsch zur neuen Wohnung - ich ziehe zum 1.Oktober um, und hoffe auch auf viel Platz für neue Regal :)
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. An und für sich war die Geschichte ja auch nicht schlecht, ich mochte Baazlabeth, den Kriegerdämon, aber es war sooooooooo zäääääh... also gar nicht mein Fall! Wieso hoffst du auf mehr Platz? Du kennst doch deine neue Wohnung schon, oder? ;-) Ich freu mich total auf unsere neue Bleibe, sie ist so schön groß! Warum ziehst du um und ist es weiter weg oder im gleichen Ort?

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen