Donnerstag, 11. August 2011

Aufreger des Tages: Lycidas

Die Meisten von euch kennen ja mit Sicherheit die wundervolle "Uralte-Metropolen"-Reihe von Christoph Marzi. Ich mochte sie, seit ich die erste Buchseite von Band 1 "Lycidas" gelesen habe. Eine zauberhafte Geschichte um das tolle ROTHAARIGE Mädchen Emily Laing und den schrulligen Wittgenstein ("Dieses Kind!"). Ich hebe mir schon die ganze Zeit den, nach "Lilith" und "Lumen" letzten Teil "Somnia" (auch wenn er nicht ganz dazugehört) auf, damit ich mich auf ein geniales Leseerlebnis freuen kann. Aber dann... habe ich einen Link, der von Christoph Marzi persönlich gepostet wurde, angeklickt... und dann habe ich DAS da gesehen:


DAS wird das Cover der Taschenbuchausgabe von "Lycidas", die im November diesen Jahres herauskommt. Und mir würde das Cover ja sogar gefallen, wäre es nicht für "Lycidas" gedacht!!!! Wer bitte soll das Mädchen auf dem Cover sein? Emily Laing? Bestimmt nicht! Sie hat rote Haare und ihr linkes Auge ist blind, weshalb sie immer die Strähne drüberfallen lässt. Nicht über die rechte Gesichtshälfte, wie auf dem Bild. Insgesamt sieht es eher nach Neil Gaiman aus, als nach Christoph Marzi, dessen Buchcover immer wunder-, wunderschön sind!

Hier zum Vergleich mal das tolle bisherige Cover, das meiner Meinung nach die einzigartige Stimmung und Atmosphäre der Geschichte einfach super transportiert:



So, das musste ich jetzt einfach mal loswerden! Was meint ihr? Welches würdet ihr kaufen (den Preis einmal außer Acht gelassen), wenn ihr auf euer Bauchgefühl hören müsstet?

Kommentare:

  1. Ach du Schande...

    Ich habe Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia gelesen hier stehen und liebe sie! Aber das neue Cover. o.O
    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Selbst wenn es für ein anderes Buch wäre, würde es mich nicht ansprechen.
    Und es kann überhaupt nicht mit den erhabenen wunderschönen Covern der broschierten Ausgaben mithalten.
    Und dann noch Emily (?), die nicht Emily ist... *kopfschüttel*
    Ich bin entsetzt...

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das neue Cover vermittelt bei weitem nicht worum es in Lycidas geht... Doof

    AntwortenLöschen
  3. Okay, eigendlich hatte ich mich über die kostengünstigere Auflage gefreut, aber was das neue Cover angeht, bin ich nun doch am überlegen, ob ich mir nicht doch eher die alte Aufmachung besorge. Sorry lieber Verlag, aber was sollte das denn.

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass nicht nur ich das so sehe! Ich war regelrecht geschockt und finde, das ist echt ein Griff ins Klo!!! Ich hab zwar von "Lycidas" eine Sonderauflage, die hat aber auch das schöne Cover vornedrauf, und drei Anderen sind Original.

    Das ist echt nix, lieber Verlag!

    AntwortenLöschen
  5. Jaa! Das ist wirklich schlimm! So oder so hätte dieses Cover NICHT meinen Geschmack getroffen!!! :(
    Aber LYCIDAS ist eines meiner FAVORITEN und da tut es mir wirklich leid!! Zumal das normale Buch für mich sowieso beinahe wie ein TB war. OK! Es war Paperback, aber eben auch kein HC :).
    Das hat der Herr Marzi und diese super Reihe echt einfach nicht verdient. Schade, schade, schade, schade!!
    LG und danke für diese Informatione, hätte das vermutlich erst in X-Jahren gemerkT! ;)
    Charlousie

    AntwortenLöschen
  6. Ach du Schreck!!! Wie fürchterlich!!
    Ich liebe Christoph Marzis Bücher und dieses Cover gibt auf gar keinen Fall die Atmosphäre des Buches wieder, so wie die anderen Cover!!
    Ne, ne....das mag ich gar nicht :(

    Schönes We und liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen