Montag, 4. Juli 2011

Book in the post box: Der Goldschatz der Elbberge

Der Goldschatz der Elbberge


von Martin Schemm
Broschiert: 576 Seiten
Verlag: Ellert & Richter; Auflage: 1 (15. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783831904204
ISBN-13: 978-3831904204
ASIN: 3831904200










Kurzbeschreibung 

Im Jahr 1065 lässt der Hamburger Erzbischof Adalbert eine Gruppe Männer durch einen alten Stollen in die Tiefe des Sollonbergs (Süllberg in Blankenese) hinabsteigen, um dort einen sagenumwobenen Schatz der zwergenhaften Schwarzalben zu heben. Mit der Beute hofft der Kirchenfürst seine politische Macht im Norden Europas und im Reich König Heinrichs IV. ausweiten zu können. Als die Männer tatsächlich in das Zwergenreich gelangen und Hand anlegen an den goldenen Schatz, vollzieht sich ein alter Fluchzauber, der das Land an der Elbe in Angst und Schrecken versetzt, während zugleich das Machtgefüge des Erzbischofs zerfällt Ein packender Roman, der Historisches geschickt mit alten Sagen verwebt und eine bislang wenig beachtete Epoche Hamburgs weit vor den Tagen der Hanse faszinierend in Szene setzt.

----------------------------------------------------

Okay, das Cover ist echt nicht hitverdächtig. Es ist echt ziemlich scheußlich, aber das sind wir ja von historischen Romanen gewöhnt. Hier mischt sich aber zu einer der spannendsten historischen Epochen (tiefstes Mittelalter) eine große Portion Fantasy und Stoff aus der Sagenwelt. Das ist ein Genre-Mix, zu dem ich schlecht Nein sagen kann! "Der Goldschatz der Elbberge" scheint ein Buch zu sein, das mich begeistern könnte, ein Buch zum Abtauchen in ein dunkles Zeitalter. Ich bin total gespannt drauf!!! Ich hab es übrigens nur ganz zufällig entdeckt, aber der Klappentext hat es in sich und so ist es auf meinem Wunschzettel gelandet *g*.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen