Freitag, 3. Juni 2011

Blackout - Andreas Eschbach

Die Kohärenz kriegt dich!!!

Christopher Kid ist der jüngste und beste Hacker der Welt. So wird er zumindest von den Medien gehandelt, seit er als Junge für den berühmtesten Hack der der Welt verantwortlich war. Nun ist er mit Serenity und deren Bruder Kyle unterwegs in der Wüste Nevadas um ihren Vater Jeremiah Jones ausfindig zu machen, der wegen Bombenanschlägen vom FBI gesucht wird. Er soll Christopher helfen einen entscheidenden Schlag gegen den größten Feind der Menschheit, die Kohärenz, zu führen und somit die Welt vor einer allumfassenden Vernetzung zu bewahren.

Andreas Eschbach hat mit seinem ersten Jugendthriller „Blackout“  ein äußerst spannendes und brisantes Buch geschrieben. In seiner Vision stellt die Vernetzung nicht nur von Computern, sondern von Menschen eine große Bedrohung dar, denn hierbei wird der freie Wille dem Ansinnen der Kohärenz unterworfen und kein eigenständiges Handeln ist mehr möglich. Ein furchtbares Szenario breitete sich beim Hören dieses Hörbuchs vor einem aus. Ein Szenario, gegen das angekämpft werden musste, ein Kampf den Christopher, Serenity, Kyle und Jeremiah Jones auf jeden Fall aufnehmen mussten!

„Blackout“ war mein erstes Hörbuch und am Anfang fand ich es einfach ungewohnt eine andere Erzählstimme, als meine Eigene, zu hören. Aber der Sprecher Stefan Kaminski hat seine Sache sehr, sehr gut gemacht und ich konnte mich sehr schnell in die Geschichte einfinden, die vor Spannung nur so strotzt!  Andreas Eschbach hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil und weiß die Spannung zu einem schier unerträglichen Maß hochzutreiben in dem er Christopher seine Geschichte in Rückblicken erzählen lässt und dann abrupt wieder in die Gegenwart springt. Auch Rückblicke aus Serenitys Sicht gibt es und so setzt sich im Laufe der Handlung die ganze Geschichte Stück um Stück, wie Puzzleteile zu einem Großen und Ganzen zusammen. Stefan Kaminski haucht der Geschichte mit seiner schönen und angenehmen Sprechweise noch zusätzlich Leben ein.

Die Charaktere wurden so vor meinem inneren Auge lebendig und ich konnte mir die Situationen sehr gut vorstellen. Am Anfang hatte ich nur ein wenig Probleme, mir alle Namen zu merken. Wenn ich sie lese, bleiben sie mir viel schneller im Gedächtnis hängen, als jetzt beim Vorgelesenen. Christopher war mir sehr schnell total sympathisch obwohl er echt ein Freak und ein Geheimniskrämer ist. Zu Serenity hab ich länger den Zugang gesucht, aber ab der Stelle, wo man ihre Rückblicke erzählt bekommt, konnte ich mich auch sehr gut in sie hineinversetzten und ihre Beweggründe verstehen. Kyle bleibt meines Erachtens leider ein wenig blass, obwohl er über weite Strecken zu den drei Hauptfiguren zählt.

Das Hörbuch von „Blackout“ ist bei Arena Audio erschienen und umfasst 6 CD’s und eine Laufzeit von insgesamt 406 Minuten. Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, ob die Lesung gekürzt wurde.
Insgesamt lässt sich zu meinem ersten Ausflug in die Hörbuchlandschaft sagen, dass es genau das richtige Hörbuch für den Einstieg war. Stefan Kaminski hat einen tollen Job und mir Lust auf weitere schöne Hörerlebnisse gemacht!




Blackout

von Andreas Eschbach
Audio CD 
Verlag: Arena (Juli 2010) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3401260626 
ISBN-13: 978-3401260624 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Rezension vom 03.06.2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen