Freitag, 4. Februar 2011

Heiligtum Band 2. Der Weg in den Abgrund - Dorison/Bec

Der Abstieg in die Hölle geht weiter!

Das amerikanische U-Boot USS Nebraska sitzt nach einem Unfall immer noch in einem Tunnel vor einem mysteriösen ugaritischen Heiligtum fest. Die Männer an Bord werden von merkwürdigen Krankheiten und Wahnvorstellungen heimgesucht und das Such-Team, das im Heiligtum das verschwundene Alpha-Team sucht, wird von unsichtbaren Gegnern attackiert. Nach und nach sterben die Männer und ein Tod ist grausamer, als der Nächste! Dennoch begeben sie sich weiter hinein in die Dunkelheit, um ihre Kameraden von Team-Alpha zu retten. Was sie dort finden ist tatsächlich die Hölle! Auf der USS Nebraska arbeitet June fieberhaft an einem Plan, um alle Besatzungsmitglieder zu retten und wieder an die Wasseroberfläche zu bringen, doch dann dreht der Kommandant völlig durch…

Auch Band zwei des Comics besteht aus düsterer Spannung! Es knüpft nahtlos an das Ende von Band 1 „USS Nebraska“ an und man befindet sich sofort wieder mitten im Geschehen. Es herrschen mittlerweile beklemmende Zustände auf dem U-Boot und mehrere Besatzungsmitglieder sehen Dämonen und bringen sich gegenseitig um. Das Heiligtum hat eine düstere Ausstrahlung und infiziert alle, deren Wille nicht stark genug ist. Der Kommandant will nur seine eigene Haut retten, aber da hat er die Rechnung ohne June gemacht!

Eigentlich gibt es gar nicht viel über „Heiligtum Band 2: Der Weg in den Abgrund“ zusagen, außer: Die Story ist weiterhin superspannend, die Bild- und Druckqualität auf dickem Glanzpapier ist, wie in Band 1, hervorragend und düster sind die Bilder immer noch! So viel Dunkelheit auf einem Fleck ist schon sehr beklemmend, aber genau dieses Gefühl wollen die Autoren mit Sicherheit im Leser wecken. Bei mir hat es funktioniert! Diesmal wurden auch ein paar Rückblenden in die Vergangenheit diverser Besatzungsmitglieder eingebaut. Diese kurzen Sequenzen heben sich durch ihre Sepiatönung vom Rest der Bilder ab.

Die Covergestaltung gefällt mir aber um einiges besser, als die von Band 1: Ein Mann kämpft sich durch einen blau erleuchteten und mit Wasser gefüllten Felsspalt. Alles andere um ihn herum ist dunkelblau bzw. schwarz. In der Mitte prangen in hellen Lettern der Titel und der Schriftzug des Autoren bzw. Zeichners. Ein wahrer Blickfang!

Fazit: Nichts für schwache Nerven, denn es wird nichts ausgelassen, auch wenn manche Details glücklicherweise in der Dunkelheit verschwimmen! Ein Muss für Fans des ersten Teils!

Hier findet ihr meine Rezension zum ersten Teil!



von Xavier Dorison und Christophe Bec
Gebundene Ausgabe: 56 Seiten
Verlag: Splitter; Auflage: 1., Auflage (1. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868691499
ISBN-13: 978-3868691498

Rezension vom 04.02.2011

Ich bedanke mich herzlich beim SPLITTER Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen