Mittwoch, 15. September 2010

Hex Hall 01: Wilder Zauber

Hexe, oder was?

Hecate Hall ist ein Internat für magische Wesen, wie Hexen, Zauberer, Gestaltwandler und Elfen, die sich in Gefahr gebracht haben, enttarnt zu werden. Schwererziehbare magische Wesen also! Sophie Mercer muss wegen eines missratenen Liebeszaubers bis zu ihrem 18. Lebensjahr hier die Schulbank drücken. Eigentlich geht es in Hex Hall so zu wie in jeder anderen Schule: Es gibt Zicken und Loser und den bestaussehenden Typen der Schule: Archer Cross, der Sophie gleich bei ihrer Ankunft vor einem „bösen Hund“ rettet. Die junge Hexe legt sich auch mit den Hexen Elodie, Anna und Chaston an, die sie für ihren dunklen Hexenzirkel gewinnen wollen, außerdem mit einer besonders fiesen Lehrerin. Ihre beste und einzige Freundin und Zimmergenossin wird Jenna, ein Vampir. Als plötzlich seltsame Angriffe auf Schülerinnen die Schule erschüttern und Jenna verdächtigt wird, daran schuld zu sein, beginnt Sophie Nachforschungen anzustellen und fördert Schauriges zu Tage!

Hex Hall: Wilder Zauber ist der Debutroman der amerikanischen Autorin Rachel Hawkins. Sie führt uns mit viel Witz und Esprit in ein Zauberinternat, das noch von weiteren magischen Wesen bevölkert wird, außer von Hexen. Die Geschichte wird aus Sophies Sicht erzählt, sie ist die Ich-Erzählerin und lässt den Leser an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Und die sind, wie sie bei einem 16-jährigen Teenager nun mal so sind: emotional und chaotisch. Wir begleiten Sophie durch den Schulalltag, leiden und hassen mit ihr und freuen uns über jedes nette Wort, dass sie von ihren Mitschülern erhält, denn das sind wahrhaftig nicht viele! Sie ist eigentlich ein normales Mädchen, das noch dazu zaubern kann. Auch die Vampirin Jenna wächst einem sehr schnell ans Herz, dennoch kann und mag man ihr nicht so recht über den Weg trauen!

Die Story selbst hat viele Höhen und fast keine Tiefen, ist nicht besonders anspruchsvoll, weist aber die eine oder andere Wendung auf, die dann doch überrascht. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und vermag einen zu fesseln, denn es wird nie langweilig Sophie in Hecate Hall zu begleiten.

Das Buch kommt sehr hübsch aufgemacht und in einer Klappenbroschur daher. Das in Lila gehaltene Cover ist ein echter Eye-catcher und wirkt durch das Mädchengesicht mit der schönen Rose im Haar, die den Mittelpunkt des Bildes darstellt und die flirrenden hellen Lichtpunkte sehr interessant. Die Geschichte ist in 32 kurze Kapitel gegliedert, durch die das Lesen sehr abwechslungsreich wird. Die Perspektivwechsel lassen die Handlung rasch voranschreiten und es entwickeln sich keine Längen.

Alles in Allem macht man mit „Hex Hall 01: Wilder Zauber“ nichts falsch, wenn man eine schöne und unterhaltsame Geschichte sucht, die, gewürzt mit Magie und ein Bisschen Liebe, ein paar wunderschöne Lesestunden beschert.



von Rachel Hawkins
Taschenbuch: 295 Seiten
Verlag: Lyx; Auflage: 1. (Juli 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 380258239X
ISBN-13: 978-3802582394
Originaltitel: Hex Hall

Rezension vom 15.09.2010


Ich bedanke mich beim  Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen