Freitag, 13. August 2010

Caligo - Marc van Allen

Marc van Allens‘ Sicht auf bedeutende Ereignisse in der Vergangenheit

Alexandra Lessing hat ein unterirdisches Bunkersystem mit Hilfe des Archäologen Paolo Genaro im tiefsten Amazonasdschungel entdeckt. Dort hat sie ihren Vater wiedergetroffen, der sie und ihre Mutter verlassen hat als Alex noch ein Kind war. Er versucht ihr glaubhaft zu machen, dass sie in diesem Bunker einer Zeitmaschine gegenüberstehen, der den Durchbruch im Kampf gegen den Ordo Invisibilum bedeuten wird. Alexandras Debatte mit ihrem Vater wird jeh durch einen Angriff von unsichtbaren Kriegern, Deamons des Ordens, unterbrochen, die den Eingang zum Bunker sprengen und die Zeitmaschine zerstören. Alex, Paolo und Kenneth Bowder werden eingeschlossen und müssen sich ihren Weg durch die Dunkelheit bahnen. Ihre Rettung ist ungewiss und das erste Hindernis im dritten Band „Caligo“ um den Ordo Invisibilum und Alexandra Lessing, die sich mit Ismael, und weiteren abtrünnigen Unsichtbaren dem Orden und seinen Weltbeherrschungsplänen entgegenstellen. Bevor sie zum entscheidenden Schlag ausholen können, müssen „Die Anderen“ erst mal selbst herbe Verluste verkraften, die ihre Mission und ihre Visionen arg auf die Probe stellen.

Da es eine Trilogie ist, und „Caligo“ der dritte Band, habe ich mir zuvor die ersten beiden Bände „Invisiblis“ und „Venatum“ besorgt, was zweifellos kein Fehler war! Die ersten beiden Bände sind deutlich spannender als „Caligo“ und man kann Sympathien zu den Hauptakteuren Alexandra Lessing und Ismael aufbauen, mit ihnen zittern und bangen und in die Welt, die Marc van Allen zeichnet, eintauchen. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und kurzweilig zu lesen, die Idee, die hinter den Büchern steckt interessant und regt zum Nachdenken an, man muss sich allerdings darauf einlassen wollen. „Caligo“ kann meiner Meinung nach, den beiden Vorgängerbänden in Punkto Spannung und Idee nicht das Wasser reichen, fügt sich aber nahtlos an der Stelle in die Handlung ein, wo Band zwei geendet hat. In Verbindung sind alle drei Bücher äußerst lesenswert!



von Marc van Allen
Broschiert: 496 Seiten
Verlag: Ullstein TB-Verlag (3. Dezember 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548266150
ISBN-13: 978-3548266152

Rezension vom 01.03.2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen