Dienstag, 27. Juli 2010

Tödliches Ritual - Marina Heib

Ab der Hälfte spannend!

Nachdem die zweite Frauenleiche in Göttingen entdeckt wird, ruft Kriminalkommissar Markus Lorenz seinen guten Freund Christian Beyer von der SOKO Bund hinzu. Dieser erfährt allerdings zuerst einmal, dass Markus nach einem Streit mit der Oberbürgermeisterin gekündigt hat und säuft wie ein Loch. Er erkennt seinen Freund nicht wieder. Es ist so schlimm, dass Christian nach ein paar Tagen mit Anna, seiner Lebensgefährtin, die ihn nach Göttingen begleitet hat, wieder den Zug zurück nach Hamburg besteigt und Markus sich in die Entzugsklinik einweist. Als Markus Nachfolger, der junge aufstrebende Kommissar Künzel keine Ermittlungserfolge vorweisen kann und die Tochter der Bürgermeisterin das dritte Opfer ist, fleht sie Markus händeringend an, zurückzukommen. Er wird aus dem noch unvollendeten Entzug geholt und fordert Christian offiziell durch das BKA an. Dieser eilt seinem Freund wieder zur Hilfe und gemeinsam beginnen sie die Ermittlungen gegen den Göttinger Serienmörder. Mit der Zeit tun sich noch weitere Abgründe auf: eine Vergewaltigungsserie unter Studentinnen, die sich alle nicht getraut haben zur Polizei zu gehen. Nach einem Aufruf an der Uni melden sich immer mehr Studentinnen als Vergewaltigungsopfer von zwei Tätern und der Verdacht fällt auf die Herculanium Studenten-Bruderschaft, ins Besondere auf drei ihrer Mitglieder. Aber ist unter ihnen auch der Mörder zu suchen?

Der Thriller von Marina Heib taucht in die Abgründe der menschlichen Seele ein: die Alkoholsucht von Kriminalkommissar Markus Lorenz, sein körperlicher sowie seelischer Verfall und der erfolglose Kampf gegen die Sucht. Und ebenso in die kranke Seele des Serienmörders, der an keltischen Festtagen zuschlägt. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen, so richtig spannend wird es ungefähr ab der Hälfte des Buches. Man hat die ganze Zeit die drei Jungs der Studentenverbindung in Verdacht, ist sich aber nie sicher, welcher es jetzt genau war. Das treibt einen manchmal schier zur Verzweiflung und steigert die Spannung und die Lust einfach nur weiterzulesen!



von Marina Heib
Broschiert: 299 Seiten
Verlag: Piper; Auflage: 2 (Juni 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349227160X
ISBN-13: 978-3492271608

Rezension vom 19.04.2009

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen