Samstag, 15. August 2015

Book in the post box: Das Blut + Die Nacht

Das Blut

von Guillermo Del Toro und Chuck Hogan
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453527321
ISBN-13: 978-3453527324
Originaltitel: The Fall










Kurzbeschreibung

New York. Eine geheimnisvolle Seuche verwandelt die Bewohner der Stadt einen nach dem anderen in Vampire. Eine kleine Gruppe von Menschen stellt sich ihnen entgegen, doch der Kampf scheint aussichtslos: Die Seuche droht den gesamten Planeten zu befallen – und damit das Ende der menschlichen Zivilisation einzuläuten. Mit "Das Blut" setzen Starregisseur Guillermo del Toro ("Hellboy", "Pans Labyrinth2) und Bestsellerautor Chuck Hogan das große fantastische Epos fort, das mit "Die Saat" begann.

--------------------------------------------------------

Die Nacht

von Guillermo Del Toro und Chuck Hogan
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 345352733X
ISBN-13: 978-3453527331
Originaltitel: The Strain Trilogy 3










Kurzbeschreibung

Mittels eines Virus haben sich die Vampire rund um die Welt ausgebreitet und die menschliche Zivilisation in weiten Teilen vernichtet. Doch sie haben nicht mit Ephraim Goodweather, dem ehemaligen Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, gerechnet. Goodweather und seine Gefährten stemmen sich mit aller Kraft dem Ansturm der Vampire entgegen. In einem uralten Mythos entdecken sie die letzte Hoffnung für die Menschheit. Aber dieser Mythos kann auch den völligen Untergang bedeuten …

-----------------------------------------------------

Vor einigen Jahren habe ich den ersten teil der Trilogie "Die Saat" gelesen und fand das Buch richtig, richtig cool. Hier ist meine Rezension zum ersten Teil. Und eigentlich wollte ich mir die Folgebände natürlich besorgen. Beim Wollen ist es bis vor Kurzem aber auch geblieben. Dann haben wir die erste Staffel des mittlerweile als Serie adaptierten ersten Bandes "Die Saat" angeschaut und waren sehr angetan von der Serie. Bevor diesen Herbst (ab 29. Oktober 2015 auf Sky Atlantic HD) startet, will ich mit der Trilogie durch sein oder zumindest den zweiten Band "Das Blut" gelesen haben. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht! Die Serie hat mir wieder total Lust auf diese Reihe gemacht!

Habt ihr die Trilogie von Guillermo Del Toro gelesen und/oder die Serie "The Strain" gesehen? Was haltet ihr von dieser gruseligen Vampir-Seuche?

Dienstag, 14. Juli 2015

Book in the post box: Eisige Schwestern

Eisige Schwestern


von S. K. Tremayne
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Knaur TB (4. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426516357
ISBN-13: 978-3426516355
Originaltitel: The Ice Twins










Kurzbeschreibung

Ein Jahr nachdem die sechsjährige Lydia durch einen tragischen Unfall ums Leben kam, sind ihre Eltern Sarah und Angus psychisch am Ende. Um neu anzufangen, ziehen sie zusammen mit Lydias Zwillingsschwester Kirstie auf eine atemberaubend schöne Privatinsel der schottischen Hebriden. Doch auch hier finden sie keine Ruhe. Kirstie behauptet steif und fest, sie sei in Wirklichkeit Lydia, die Eltern hätten den falschen Zwilling beerdigt. 

Bald hüllen Winternebel die Insel ein, Angus ist beruflich oft abwesend, und bei Sarah schleicht sich das unheimliche Gefühl ein, etwas stimme nicht. Zunehmend fragt sie sich, welches ihrer Mädchen lebt. Als ein heftiger Sturm aufzieht, sind Sarah und Kirstie komplett isoliert und den Geistern der Vergangenheit ausgeliefert.

--------------------------------------------------

Hier kommt mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir! Ich lese, zwar nicht sonderlich viel (zumindest für meine Verhältnisse) aber stetig und es macht mir Spaß! Jetzt habe ich grad total Lust auf einen Psycho-Thriller und bei den sommerlichen Temperaturen kommt mir so eine Abkühlung in Form der "Eisigen Schwestern" von S. K. Tremayne gerade recht! Das Buch besticht durch sein tolles Cover und der Klappentext macht unheimlich neugierig auf die Geschichte! Ich bin also ziemlich gespannt, was mich erwartet und freue mich auf ein eisiges Lesevergnügen!

Genießt den Sommer!!!

Sonntag, 14. Juni 2015

Leseliste April und Mai

Hallo meine Lieben,
zwei Monate war es jetzt ganz still auf BlueNaversum, aber manchmal kommt das Leben dazwischen, man hat ganz viele andere Dinge im Kopf und zu tun und wenn es schöne Dinge sind, dann ist das ja auch gut so. Ihr habt ja vielleicht mitbekommen, dass ich im Februar einen neuen Job begonnen hab, der mit viel mehr Arbeit und weniger Freizeit verbunden ist. Gleichzeitig ging es aber auch in den Hochzeitsplanungsendspurt, denn ich habe am 23.05.2015 geheiratet. So richtig groß mit Kirche, vielen Gästen und einer großen Feier im Anschluss. Da blieb das Lesen einfach auf der Strecke, das Bloggen sowieso. Aber es fehlt mir und deshalb werde ich nun versuchen, wieder einen Rythmus zu finden. 

(c) by BlueNaversum
Es haben sich sehr viele Rezensionen aufgestaut und ich weiß nicht, ob und wie ich die alle abgearbeitet bekommen soll. Denn zum Rezensieren fehlt mir immer noch die Lust und die Muße, ich hoffe, sie kommt bald wieder!

Im Kino waren wir im April und im Mai insgesamt drei Mal. Wir haben uns "Fast & Furious 7" angeschaut um Paul ein letztes Mal in seiner Paraderolle zu sehen, dann noch "Avengers: Age of Ultron" und natürlich "Mad Max: Fury Road". Alle natürlich im IMAX. Ich will jetzt aber gar nicht mehr groß auf die Filme eingehen, es sei nur so viel gesagt: Wir fanden alle drei wirklich cool, jeden auf seine eigene Art und Weise. Bei der "Fast&Furious"-Reihe waren es die ultragenialen Autostunts und das emotionale Ende (Paul Walker), bei den "Avengers" die altbekannten Zutaten (der Erste war trotzdem irgendwie besser und spektakulärer) und bei "Mad Max" kam ich aus dem Kino und hab zu meinem Mann gesagt: Das ist ein Film, der die Bezeichnung Actionfilm wirklich verdient hat. Es war nonstop Action, kaum ruhige Szenen und Verschnaufpausen, aber super genial!"

Es gibt jetzt eine Zusammenfassung der Bücher, die ich im April und im Mai gelesen hab. Wie ihr euch denken könnt, waren das nicht all zu viele. Im April waren es ganze zwei Bücher mit insgesamt 992 Seiten und im Mai sogar nur eines mit 672 Seiten. Wobei ich dieses Buch sogar schon seit Mitte April gelesen  und es Anfang Mai beendet habe. Ich hab dann zwar ein weiteres Buch begonnen, das konnte ich aber erst Anfang Juni zu ende lesen. Also zählt das erst für die Juni Statistik. 

Ich hab mich riesig auf das neue Werk von Bernd Perplies mit dem Titel "Imperium der Drachen - Das Blut des schwarzen Löwen" gefreut. Ich wurde auch überhaupt nicht enttäuscht, denn der Autor entführt uns in eine Fantasywelt in der das Cordurische Reich liegt. Es ist ein antikes Setting, einmal etwas Anderes, als die normalerweise mittelalterlichen Fantasywelten, was mir sehr gut gefallen hat. Es geht um Iolan, der in einem, von der Cordurischen Hauptstadt, weit entfernten Fischerdorf aufwächst und eigentlich der Sohn des Königs ist. Da aber ein Fluch auf ihm liegt, wollte der König ihn töten lassen. Arastoth,ein Magier, hat ihn jedoch gerettet und fortgebracht, damit er unbehelligt aufwachsen kann. Als Iolans Dorf überfallen wird, gelingt ihm und seiner Ziehschwester Mirene, dank Arastoths Hilfe, die Flucht aufs Meer. Markos, Iolans Ziehbruder, schafft es auch am Leben zu bleiben und er macht sich auf die Suche nach seinen Geschwistern. Ein guter Auftakt zu einer spannende Fantasyreihe, die sicherlich noch einige Überraschungen für uns bereit halten wird!


Jaaaa, ich habe es auch endlich geschafft, den zweiten Band von "Die Bestimmung" zu lesen! "Tödliche Wahrheit" war auch echt besser, als ich vermutet hatte. Band eins war bei mir ja auf eher gemischte Gefühle gestoßen, Band zwei hat mir nun aber besser gefallen und ich bin gespannt, was mich nun im dritten Teil erwarten wird! Wir begleiten wieder die Unbestimmte Tris in ihrem Kampf gegen das Fraktionssystem und auch gegen sich selbst. Ihre Liebe zu Four steht auf einem wackeligen Fundament. Ob sie sich aufrappeln kann, um für ihr Leben und ihre Liebe zu kämpfen?




Mein Mai-Buch war "Die Magie der tausend Welten - Die Begabte" von Trudi Canavan. Ich lese Trudis Bücher echt gerne, bei den Letzten (der "Sonea-Trilogie") hatte ich aber ausgesetzt. Nun wollte ich wieder etwas von ihr lesen und da kam "Die Begabte" gerade recht. Das Buch hat zwei Erzählstränge und zuerst begleitet man Tyen, einen jungen Studenten der Archäologie, der ein Buch findet, das einst eine Frau war. Er entwickelt eine enge Bindung zu Pergama und möchte es gerne wieder in eine Frau zurückverwandeln. Darum versteckt er das Buch vor seinen Professoren, was ihn natürlich in Schwierigkeiten bringt. Der zweite Erzählstrang handelt von der jungen Tempelschülerin Rielle, die "Schwärze" sehen kann, was Frauen aber verboten ist. Der Gebrauch von Magie hinterlässt einen magieleeren Raum, die "Schwärze". Dieser Umstand, den sie sogar vor ihren Eltern geheim hielt, bringt Rielle natürlich irgendwann auch in Schwierigkeiten, und sie wird von einem zu Magie Verführten als Geisel genommen... 

Sonntag, 12. April 2015

Book in the post box: Reckless - Das goldene Garn

Reckless - Das goldene Garn

von Cornelia Funke
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Dressler (20. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791504967
ISBN-13: 978-3791504964
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre










Kurzbeschreibung

Das Schicksalsband der einzig wahren Liebe. Baba Jagas, Kosaken, Spione und ein Zar, der zu Audienzen in Begleitung eines Bären kommt. Diesmal führt die Reise hinter dem Spiegel Fuchs und Jacob weit nach Osten. Auch Will kehrt zurück in die Welt, die ihm eine Haut aus Jade gab - auf der Spur der Dunklen Fee. Aber den Zweck der Reise bestimmt ein anderer: der Erlelf hat den Handel nicht vergessen, den Jacob im Labyrinth des Blaubarts mit ihm geschlossen hat, und er lehrt Jacob und Fuchs mehr über seinesgleichen, als sie je erfahren wollten.

--------------------------------------------

Ein Buch, auf das ich mich schon ganz lange freue: "Reckless 3" von Cornelia Funke! Ich mochte Jacob und Will von Anfang an, Fuchs konnte sich auch in mein Herz schleichen und nun wird es Zeit, endlich in die Welt hinter dem Spiegel zurückzukehren! Hier sind meine Rezensionen zu den Bänden eins "Reckless - Steinernes Fleisch" und zwei "Reckless - Lebendige Schatten".

Mögt ihr die Welt hinter dem Spiegel genauso gerne wie ich?

Freitag, 3. April 2015

Leseliste März

Der März war wenig ereignisreich, mein neuer Job hat mich fest im Griff, aber immerhin macht mir das Lesen wieder mehr Spaß. Doch leider fehlt mir die weiterhin die Zeit ausgiebig zu lesen und zu bloggen. Wobei das ja auch schon besser geworden ist. ;) Es gab im März sogar wieder ein paar Rezensionen und ich hoffe, ich kann weiter dran bleiben, es gab ein paar tolle Bücher in der letzten Zeit, wie z.B. die "Lockwood & Co."-Reihe von Jonathan Stroud. Im Kino waren wir im März auch nicht, obwohl ich eigentlich gerne "Seventh Son" geschaut hätte. Aber wozu gibt es Blurays und Heimkino???

Im März habe ich drei Bücher und insgesamt 1.328 Seiten gelesen. Ein viertes Buch nehme ich mit in den April. Ich habe die 1.000er-Marke im März wieder überschritten und das fühlt sich echt gut an! Ich habe übrigens drei absolut tolle Bücher gelesen, somit ist es kein Wunder gewesen, dass es so gut lief!

Hier kommen nun meine gelesenen Bücher im März und durch Klicken auf die Links kommt ihr zu den vollständigen Rezensionen (sofern sie schon online sind^^):

Mit "Die kulinarischen Anwendungsmöglichkeiten einer Kanonenkugel" von Eli Brown bin ich in den März gestartet. Mir hat diese skurrile Abenteuer-Piratengeschichte sehr gut gefallen, woran die tollen und starken Charaktere einen großen Anteil hatten. Owen Wedgwood wird vom Schrecken der Meere Hanna Mabbot entführt und auf ihrem Piratenschiff in eine Zelle gesperrt. nach ein paar Tagen bietet Hanna ihm einen Deal an: Er soll ihr immer sonntags ein kulinarisch anspruchsvolles Menü kochen und sich so sein Leben für die Folgewoche verdienen. Owen wäre kein begnadeter Koch, wenn ihn die widrigen Umstände der Kombüse auf einem Piratenschiff aufhalten könnten... Ihr solltet euch dieses Buch unbedingt mal anschauen!


Danach habe ich mir den ersten Band von "Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe" von Jonathan Stroud geschnappt. Und schwupps, war ich so tief in der Geschichte versunken, dass ich die Zeit komplett vergessen habe und das Buch partout nicht mehr aus der Hand legen konnte! Wow, Mr. Jonathan Stroud, da haben Sie eine unglaublich tolle Geschichte geschaffen, der ich restlos verfallen bin!!!! In einem alternativen London wurde die Welt von einer Geisterepidemie heimgesucht, die die Menschen zu Sicherungsmaßnahmen wie Geisterlaternen, Flußsysteme und Eisenbeschlägen an ihren Häusern gezwungen haben. Die Geisterplage hat auch Geisterjäger-Agenturen hervorgebracht und Lockwood & Co. ist solch eine Agentur, die von den jugendlichen Agenten Lockwood, Lucy und George geführt wird. das bei ihren Aufträgen nicht immer alles glatt läuft, ist ja wohl klar...

Rezension folgt!

Mein Monatshiglight im März!


Und weil es so schön war, ging es gleich weiter mit dem zweiten Band: "Lockwood & Co - Der wispernde Schädel" von Jonthan Stroud. Auch in diesem Band versucht man zusammen mit Lockwood, George und Lucy ziemlich vertrackte Kriminalfälle mit Geisterbeteiligung zu lösen. Und da ist auch noch dieser komische Schädel, mit dem George immer herumexperimentiert. Ob das alles gut gehen wird??? Auch das zweite Buch der Reihe konnte mich überzeugen und ich habe es sehr genossen. Eine tolle Jugendbuchreihe, die sich von anderen abhebt. ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Teil!!! Also: Unbedingt lesen!!!

Rezension folgt!

Mittwoch, 25. März 2015

Book in the post box: Stuart Horten: Acht Münzen und eine magische Werkstatt

Stuart Horten: Acht Münzen und eine magische Werkstatt

von Lissa Evans
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 970 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: mixtvision Mediengesellschaft mbH; Auflage: 1 (1. Juli 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00LFHN8X8







Kurzbeschreibung

Ich muss weg, und es kann sein, dass ich nicht mehr zurückkehre. Wenn ich nicht wiederkomme, gehört meine Werkstatt dir - wenn du sie finden kannst.

Diesen mysteriösen Hinweis findet Stuart in einer alten Spardose seines Großonkels. Der war Magier und ist vor langer Zeit spurlos verschwunden. Die acht alten Münzen aus der Spardose gehören in acht alte Münzautomaten, die Stuart zur geheimen Werkstatt des Großonkels mit all den magischen Maschinen führen. Wird Stuart die Rätsel mit Hilfe der schlauen April und der blinden Leonora lösen können? Oder brauchen die drei vielleicht auch eine Portion echte Magie?

-------------------------------------

Manchmal braucht man solche Bücher fürs Gemüt: Magische Kinderbücher, die einen die Welt nochmal aus Kinderaugen erleben lässt. Voller Magie und rosa Einhörner... rosa Einhörner??? Ih ghitt!!! Nein, aber ihr wisst schon, was ich meine, oder? Ich meine solch magische Geschichten wie "Die unendliche Geschichte", "Harry Potter" oder "Die Entdeckung des Hugo Cabret". Ich hoffe, hier solch eine magische Geschichte zu finden!

Montag, 23. März 2015

Die kulinarischen Anwendungsmöglichkeiten einer Kanonenkugel - Eli Brown

Piraten ahoi!

England, 1819: Owen Wedgwood lebt und arbeitet glücklich und zufrieden als Koch für den wohlhabenden und einflussreichen Lord Ramsey. Das Kochen ist nicht nur Beruf für Wedgwood, sondern Passion und eine Kunstform. Doch im August 1819 nimmt Wedgwoods Leben eine schicksalhafte Wendung: Die berüchtigte Piratin Hanna Mabbot überfällt den Sommersitz von Lord Ramsey, mäht den Arbeitgeber des Kochs mit mehreren Schüssen nieder und entführt ihn auf ihr Schiff, die Flying Rose. Nach einigen Tagen in einer kargen und feuchten Zelle macht Captain Mabbot Owen Wedgwood ein Angebot: Er soll jeden Sonntag für sie ein exquisites Menü kochen und sich so sein Leben für die nächste Woche verdienen. Dies stellt den Koch vor schier unlösbare Schwierigkeiten, denn wie kommt man auf einem Piratenschiff, das auf offener See kreuzt, an frische Zutaten für Gerichte, die die Piratin zufrieden stellen würden?

Die Geschichte um den Koch Owen Wedgwood, der auf ein Piratenschiff entführt und mit allen Widrigkeiten eines rauen Lebens auf See konfrontiert wird, beginnt mit seiner Entführung aus England und spielt dann hauptsächlich auf dem Piratenschiff Flying Rose. Umgeben von einer raubeinigen Piratenmannschaft und einer knallharten Kapitänin, muss sich der eher weiche und gutmütige Koch durchbeißen, wobei er sich in einem langen und eher schleichenden Prozess den Respekt der Piraten erwerben kann. Das Leben auf See ist hart, die wenigen Landgänge spärlich gesät, doch dies macht meiner Meinung nach eine gute Piratengeschichte aus: Viel Schiff, viel Meer, viel Kampf und viele raue Gesellen. Und natürlich eine Jagd nach einem Phantom, nämlich dem Brass Fox, dem Hanna Mabbot versucht habhaft zu werden.

Das Buch ist in Tagebuchform verfasst, was mir wirklich gut gefallen hat. Owen Wedgwood schreibt seine Erlebnisse auf dem Piratenschiff haargenau nieder und lässt uns so an seinen Abenteuern teilhaben. Der Schreibstil selber ist sehr flüssig und strotzt nur so vor Sarkasmus und Humor. Wedgwood muss ein sehr humorvoller Mann sein, denn er erzählt mit einem Augenzwinkern und legt richtig viel Galgenhumor an den Tag, um nicht völlig durchzudrehen. 

Owen Wedgwood ist natürlich die Hauptperson und ein richtig guter Koch. Mit welcher Findigkeit er aus den kargen und einseitigen Vorräten, sowie den widrigen Umständen in der Kombüse auf einem Piratenschiff, Gerichte zaubert, bei denen einem beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft, ist wirklich erstaunlich! Kein Wunder dass Hanna Mabbot Gefallen an dem jungen Koch findet und ihre sonntäglichen Essensdates bald nicht mehr missen möchte. Mabbot ist eine schöne Frau, aber auch knallhart und respekteinflößend. Schließlich muss sie eine Mannschaft aus knallharten Piraten befehligen. Zur Seite steht ihr Mr. Appels, ihre rechte Hand und eine weitere interessante Persönlichkeit auf dem Schiff, die ich sehr gerne mochte. 

Der Schutzumschlag des gebundenen Buches ist meiner Meinung nach sehr ansprechend gestaltet. Vor einem auberginefarbenen Hintergrund hebt sich das Piratenzeichen, ein Totenschädel mit gekreuzten Klingen ab. Nur dass der Totenschädel eine Kochmütze trägt und anstelle des zweiten Säbels einen Kochlöffel bekommen hat. Unter dem langen und interessanten Buchtitel findet man noch eine rote Rose.

Fazit: „Die kulinarischen Anwendungsmöglichkeiten einer Kanonenkugel“ von Eli Brown ist eine humorvolle und skurrile Piratengeschichte, die mich mit ihrem Setting und den wunderbaren Protagonisten überzeugt hat. Dieser tollen Abwechslung zu meinem üblichen Lesestoff gebe ich herzliche vier von fünf Sternen!



von Eli Brown
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Droemer HC (3. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426199505
ISBN-13: 978-3426199503
Originaltitel: Cinnamon and Gunpowder


 Rezension vom 15.03.2015

Herzlichen Dank an die  für die freundliche Bereitstellung des Buches!